Bautechnik Bauingenieurwesen

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Bauwesen und Immobilien
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Da Bauingenieure und Bauingenieurinnen vor allem mit dem Unterhalt und dem Ausbau der Infrastruktur beschäftigt sind, müssen sie sich in vielen verschiedenen Bereichen auskennen. Die Studierenden des Bachelorstudiengangs erwerben neben den technischen Kenntnissen auch das nötige Wissen, um wirtschaftliche und kulturelle Aspekte sowie Umweltschutzbestimmungen zu berücksichtigen. Das Studium ist sehr praxisorientiert und versetzt die Studierenden in die Lage, auch komplexe Aufgaben schnell und ideenreich zu lösen. Im Fachbereich Bauingenieurwesen geht es in erster Linie um die Konstruktion von Gebäuden wie Brücken oder Wolkenkratzern.

Inhalte:
  • Statik
  • Konstruktion
  • Bauphysik
  • Materialtechnologie
  • Infrastruktur-, Strassen- und Siedlungswasserbau 
  • Fundationen und Geotechnik
  • Naturgefahren

Perspektiven

Bauingenieure und Bauingenieurinnen haben die Aufgabe, unsere Infrastruktur zu planen, zu errichten und zu unterhalte. Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Bautechnik mit der Fachrichtung Bauingenieurwesen haben ein breites Spektrum an beruflichen Möglichkeiten. Bauingenieurinnen und -ingenieure berechnen und konstruieren solche Gebäude, überwachen sie und beurteilen mögliche Gefährdungen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:
  • Hochbau
  • Tiefbau
  • Bauunternehmungen
  • Ingenieurbüros
  • Behörden 
  • Versicherungen

Besonderheiten

Zugangsvoraussetzung für den Studiengang ist oft ein mindestens einjähriges Berufspraktikum, um schon von Anfang an eine Vorstellung von den Aufgaben eines Ingenieurs der Bautechnik zu haben.
Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen