Ausbildung zur/zum Gewerbeobersekretäranwärter:in (m/w/d)

Bezirksregierung Münster

48143 Münster
01.04.2024
Stellenangebot
  • Entgelt:
    Ja
  • Bewerbungsfrist:
    abgelaufen
  • Referenz-Nr (in der Bewerbung bitte angeben):
    AUBI-877
Header
Header © Bezirksregierung Münster

Die Bezirksregierung Münster sucht

für die Standorte Coesfeld, Herten und Münster 

9 Handwerks-, Industriemeisterinnen / Meister, oder geprüfte Technikerinnen / Techniker (m/w/d)

Die Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Widerruferfolgt zum 01.04.2024 und 01.09.2024 als Gewerbeobersekretäranwärterin / Gewerbeobersekretäranwärter.


Ihr Aufgabenbereich

Die Bezirksregierungen mit ihren Arbeitsschutzdezernaten sichern die Qualität des Staatlichen Arbeitsschutzes des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie nehmen interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben im Dezernat 55 „Arbeitsschutz – Gesundheit, Bau, Chemie“,56 „Arbeitsschutz – Handel, Metall, Elektrotechnik“ oder Dezernat 57 “Arbeitsschutz – Logistik, Nahrungsmittel, Verwaltung” wahr. Ihr zukünftiges Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Betriebe hinsichtlich der Umsetzung von Sicherheits- und Gesundheitsschutzbestimmungen sowie der Sicherheit von technischen Produkten und Anlagen überprüfen,
  • Maßnahmen zur Beseitigung von Gefährdungen bei festgestellten Verstößen einleiten und
  • Anzeige- und Genehmigungsverfahren durchführen.

Wir bieten Ihnen

  • einen fachspezifischen Vorbereitungsdienst in der Staatlichen Arbeitsschutzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • einen umfassenden Einblick in die Zusammenhänge des gesamten Staatlichen Arbeitsschutzes und des praxisorientierten Verwaltungshandelns
  • eine 15-monatige praktische Ausbildung in einer Bezirksregierung in den o.g. Sachgebieten des Arbeitsschutzes
  • die Vermittlung der theoretischen Kenntnisse in ca. 15 Wochenseminaren
  • eine professionelle Unterstützung in der technischen Laufbahnausbildung

Ihr Profil

  • Sie haben einen ersten Schulabschluss (ehemals Hauptschulabschluss) oder besitzen einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand und haben eine Meisterprüfung im Handwerk im gewerblichen Bereich oder eine Industriemeisterprüfung, eine Technikerprüfung an einer Fachakademie oder einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Technikerschule bestanden.
  • Sie bringen eine gute kommunikative Kompetenz mit ausgeprägter Entscheidungsfähigkeit und ein gutes schriftliches Ausdrucksvermögen mit.
  • Sie besitzen die körperliche Eignung zur Durchführung der Aufsichtstätigkeit im Außendienst und haben eine gültige Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B.
  • Sie verfügen idealerweise über berufliche Erfahrungen in der betrieblichen Praxis und Sicherheit in gängigen MS-Office-Anwendungen.
  • Sie haben ein hohes Maß an Sozialkompetenz und sind bereit zu interdisziplinärer, teamorientierter Arbeitsweise.
  • Sie besitzen Durchsetzungs- und Überzeugungsvermögen.
  • Sie weisen eine ausgeprägte Kooperationsbereitschaft und persönliche Belastbarkeit auf.
  • Sie besitzen die Fähigkeit, sich in neue Aufgabenfelder einzuarbeiten, Zusammenhänge zu bewerten und praxisbezogene Lösungen zu erarbeiten.
  • Sie sind innovativ und aufgeschlossen gegenüber neuen Aufgabenfeldern.

Aus laufbahnrechtlichen Gründen können grundsätzlich nur diejenigen Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die am Ende der Ausbildung nach erfolgreicher Prüfung das 42. Lebensjahr nach Maßgabe von § 14 Landesbeamtengesetz Nordrhein-Westfalen noch nicht vollendet haben. Ausnahmen hiervon ergeben sich aus § 14 Landesbeamtengesetz Nordrhein-Westfalen.

Ihre Chance

  • ein zukunftssicherer Arbeitsplatz als Beamtin oder Beamter im Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen
  • die Vorteile des öffentlichen Dienstes mit flexiblen Arbeitszeiten, Voll- und Teilzeitmodellen sowie familienfreundlichen Rahmenbedingungen wie z. B. Teleheimarbeit
  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine anerkannte Aufgabe mit dem Ziel, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten in der Arbeitswelt zu verbessern

Nach Abschluss Ihrer Laufbahnausbildung und Bestehen der Laufbahnprüfung besteht die Absicht, Sie in die Arbeitsschutzverwaltung des Landes NRW zu übernehmen und an einem der Standort der Bezirksregierung Münster einzusetzen. Die Übernahme erfolgt in das Beamtenverhältnis auf Probe in der Besoldungsgruppe A 7. Beförderungsmöglichkeiten in höhere Besoldungsgruppen bestehen.

Vergütung während der Laufbahnausbildung

Während der 15 Monate dauernden Ausbildung werden Sie in das Beamtenverhältnis auf Widerruf eingestellt. Gemäß den dafür geltenden Vorschriften erhalten Sie während dieser Zeit Anwärterbezüge in Höhe von brutto 1399,78 € sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Darüber hinaus kann ein Anwärtersonderzuschlag unter Voraussetzung des § 76 LBesG NRW in Höhe von 75 v.H. des Anwärtergrundbetrages gezahlt werden.

Allgemeine Hinweise

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des SGB IX sind ebenfalls erwünscht. Für diesen Personenkreis gilt, dass sie am Ende der Ausbildung das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet haben dürfen.

Ihre Bewerbung

Die Auswahl erfolgt durch die einstellende Bezirksregierung.

Die aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bis zum 01.12.2023 bitte als Anlage in einer PDF-Datei per E-Mail an folgende Adresse:

ausbildung@brms.nrw.de

Weitere Informationen zu den Tätigkeiten innerhalb der Arbeitsschutzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen finden Sie auch auf unserer Homepage: 

Karriere im Arbeitsschutz | Mit Menschen für Menschen. (mags.nrw)


 Für Fragen zur Ausbildung steht Ihnen der Ausbildungsleiter zur Verfügung:

 Herr Dr. Winter beim Landesinstitut für Arbeitsgestaltung (Tel.: 0211/31011280; volker.winter@lia.nrw.de)

 

Für organisatorische oder personalrechtliche Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Christiana Bergs bei der Bezirksregierung Münster (Tel.: 0251/4115281; christiana.bergs@brms.nrw.de)

 

Mit der Eingabe Ihrer Bewerbung erklären Sie sich gleichzeitig einverstanden, dass erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens vorübergehend gespeichert und verarbeitet werden.

  • Entgelt:
    Ja
  • Bewerbungsfrist:
    abgelaufen
  • Referenz-Nr (in der Bewerbung bitte angeben):
    AUBI-877
Bewerbungsunterlagen:
  • vollständige Bewerbungsunterlagen

als Anlage in einer PDF -Datei per E-Mail

Mit bewerbung2go kannst du deine Bewerbungs­unterlagen erstellen.

Chatte mit uns

Leider ist gerade kein Experte verfügbar. In der Zeit von 8 bis 17 Uhr (montags bis freitags) kümmern wir uns schnellstmöglich um deine Anfrage. Bitte beachte die Feiertage in Nordrhein-Westfalen.

Folgende Links helfen dir vielleicht weiter:

Jetzt registrieren