Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

L.I.T. ist ein sehr bekanntes Unternehmen in der Wesermarsch. Wenn man darauf achtet, sieht man die LKW mit dem L.I.T. Logo sehr oft. Auf dem beruflichen Gymnasium habe ich den Zweig Wirtschaft gewählt, daher war klar ich werde auch meine Ausbildung in diesem Bereich machen. Mein Lehrer, der auch Berufsschullehrer für die Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistung ist, hat mir dann von L.I.T. und dem Ausbildungsberuf erzählt.


Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Ich habe von meiner Ausbildung bei L.I.T. erwartet, dass ich stets einen Ansprechpartner und Unterstützung während meiner Ausbildungslaufzeit habe. Ich habe gehofft, dass ich schnell eigene Aufgaben bekomme, die ich dann selbstständig im Tagesgeschäft erledigen kann. Außerdem wollte ich mich willkommen fühlen und als Teil des Teams.

All das hat sich auch erfüllt, wir wurden sehr herzlich empfangen bei den Einführungstagen am Anfang der Ausbildung. Durch das Patenprogramm hatten wir sofort einen Ansprechpartner. In den Abteilungen, in denen ich schon war, waren alle Kollegen super nett und man hat sich immer super aufgehoben gefühlt. Zudem hat man sofort eigene Aufgaben bekommen, die man eigenständig bearbeiten konnte. 


Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Es gibt keine konkrete Aufgabe, die mir am meisten Spaß gemacht hat. Insgesamt haben mir alle Aufgaben sehr gut gefallen, da es Aufgaben mit Verantwortung waren und nicht Aufgaben wie z.B. Kaffeekochen. Am Anfang der Ausbildung gefiel mir das Telefonieren gar nicht. Aber durch das Telefontraining an unseren Einführungstagen fiel es mir gar nicht mehr so schwer, als es in die Abteilung ging. 


Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Insgesamt hat mir die Ausbildung bis jetzt sehr gut gefallen. In meiner ersten Abteilung wurde ich direkt mit ins Tagesgeschäft aufgenommen und hatte unter anderem die Aufgabe, Palettenadressen zu vergeben, was komplett meine eigene Aufgabe war. So hat man direkt am Anfang schon sehr viel Verantwortung übertragen bekommen. In den Abteilungen habe ich immer einen Ansprechpartner, falls ich eine Frage hatte - egal ob fachlich oder privat. Außerdem steht uns jederzeit die Ausbildungsabteilung oder unsere Paten zur Seite. So werden wir nie alleine gelassen.


Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Seid auf jeden Fall offen für Neues und bereit, Neues zu lernen und neue Leute kennenzulernen. Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn man mal einen Fehler macht. Jeder hat mal angefangen.

Allgemeine Organisation der Ausbildung (Ablauf, Ansprechpartner, Aufgaben)

Einarbeitung in die Aufgaben und Betreuung

Arbeitsumfeld und Arbeitsatmosphäre

Entwicklungsmöglichkeiten im Ausbildungsbetrieb

L.I.T. Speditions GmbH-Logo

L.I.T. Speditions GmbH

26919 Brake (Niedersachsen, Deutschland)

Mal ehrlich, ein Leben ohne Logistik ist doch gar nicht möglich: Sei es die Butter im Kühlregal, das neueste Smartphone im Onlineshop oder das Fahrrad beim Händler um die Ecke... Logistik ist einfach überall! Kein Wunder also, dass die Branche in Deutschland der drittstärkste Wirtschaftssektor...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Sabina - Ausbildung L.I.T. Speditions GmbH - Brake
Sabina - Ausbildung L.I.T. Speditions GmbH - Brake

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen? Eine Freundin, die sich bereits vorher beworben hat und schon ihren Ausbildungsvertrag bei L.I.T. hatte, hat mich darauf hingewiesen, dass kurz vor Ausbildungsbeginn doch noch ein Platz für die Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und...

Mario - Ausbildung L.I.T. Speditions GmbH - Brake
Mario - Ausbildung L.I.T. Speditions GmbH - Brake

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen? Da ich aus der Region Wesermarsch komme, ist L.I.T. seit Jahren natürlich ein Begriff. Einige Freunde und Bekannte von mir haben hier auch in den unterschiedlichsten Bereichen ihre Ausbildung erfolgreich und zufrieden absolviert, was mich dazu...