Sarah

Sarah


Wie bist du auf Airbus Group als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden?

Sarah: Das erste Mal habe ich auf einer Messe etwas über Airbus Group als Ausbildungsbetrieb gehört. Azubis aus dem 2. Lehrjahr haben mir dort vieles erzählt und erklärt, was man bei Airbus Group alles machen kann.


Warum hast du dich für die Ausbildung bei Airbus Group entschieden?

Sarah: Mir war schon immer klar, dass ich später einen handwerklichen Beruf erlernen möchte. Ich fand und finde es immer noch total faszinierend, wie Flugzeuge fliegen. Ich wollte, nachdem ich von Airbus Group als Ausbildungsbetrieb gehört habe, an dem Produkt mitwirken und in Erfahrung bringen, wie es ist, in so einem großen Betrieb zu arbeiten.


Wie war dein erster Tag als Azubi bei Airbus Group?

Sarah: Am ersten Tag war ich aufgeregt und das Werk ist so riesig, dass ich Angst hatte, ich würde mich gleich am ersten Tag verlaufen. Wir bekamen Airbus T-Shirts und uns wurde dann erklärt, wie der Tag ablaufen wird. Gespannt und neugierig wurden mir und den anderen Azubis die verschiedenen Hallen von Support Azubis gezeigt und erklärt, was dort geschieht. 


Wie sah in den letzten Wochen ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Sarah: In den letzten Wochen durfte ich mithelfen und zusehen, wie aus einer Ober- und Unterschale eine ganze Sektion wird. Es gibt viele verschiedene Arbeitsschritte. Ich habe zum Beispiel an der Längsnaht gebohrt, gesenkt und genietet.


Was hat dir bisher an deiner Ausbildung besonders gut gefallen?

Sarah: Bis jetzt hat mir besonders gut die “Wir- Woche“ gefallen. Am Anfang der Ausbildung waren meine Klasse sowie die Parallelklasse am Sunderhof in Seevetal, um uns kennenzulernen und ein Teamgefühl zu entwickeln. Diese Woche war sehr aufregend und hat uns alle sehr zusammengeschweißt. 


Hast du einen Auslandsaufenthalt während deiner Ausbildung absolviert?

Sarah: Bis jetzt noch nicht; ich möchte aber das Angebot wahrnehmen und im 2. oder 3. Lehrjahr einen mehrmonatigen/ mehrwöchigen Arbeitseinsatz in einem Airbus Werk in Frankreich oder England antreten.


Was für Tipps würdest du Schülern geben, die sich bei Airbus Group für eine Ausbildung bewerben wollen?

Sarah: Gebt euch Mühe bei der Bewerbung. Das ist der erste Eindruck, den ihr hinterlasst. Überlegt euch gut, was ihr hineinschreibt und warum Airbus Group ausgerechnet euch braucht.

AIRBUS - Logo

Airbus

21129 Hamburg (Hamburg, Deutschland)

Nur 10 km entfernt vom Zentrum der lebendigen Elbmetropole Hamburg ist das Airbus-Werk in Finkenwerder mit ca. 11.000 Mitarbeitern der größte industrielle Arbeitgeber Hamburgs. Hier werden die Single-Aisle-Flugzeuge Airbus A321, A319, A318 sowie das Großraumflugzeug A380 teilmontiert und...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Steven - Ausbildung Airbus - Hamburg

Steven - Ausbildung Airbus - Hamburg

Wie bist du auf Airbus Group als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden?   Steven: Schon während meiner Schulzeit bin ich durch ein Schulprojekt in Kontakt mit Airbus gekommen und hatte parallel die Möglichkeit ein Schülerpraktikum bei Airbus zu machen.

Steve - Duales Studium Airbus - Hamburg

Steve - Duales Studium Airbus - Hamburg

Wie bist du auf Airbus Group als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden? Steve: Durch eine Schulfreundin, die hier ein Jahr vor mir mit dem Studium angefangen hat. Bis dahin wusste ich nicht sonderlich viel über Airbus Group als Ausbildungsbetrieb. Das hat sich geändert, als ich erfahren habe,...

Isabell - Duales Studium Airbus - Hamburg

Isabell - Duales Studium Airbus - Hamburg

Wie bist du auf Airbus Group als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden? Isabell: Bereits zwei Jahre vor meinem Abitur war mir schon bewusst, dass ich einmal beruflich in die Richtung Luft- und Raumfahrttechnik gehen möchte. Da ich noch nicht wusste, wo genau ich hinwollte, habe ich sehr viel bei...