Paul Loyall

Paul Loyall


Wie bin ich zu dem Entschluss gekommen, diese Ausbildung zu wählen?
Schon früh in meiner Schulzeit entdeckte ich meine Leidenschaft für Mathematik und Wirtschaft. Durch meine Interessen in der Schulzeit kombiniert mit Praktika-Erfahrungen in kaufmännischen Betrieben sollte es nun also in einen wirtschaftsnahen Beruf gehen.

Die Ausbildung zum Bankkaufmann schien für mich perfekt zu meinen Interessen zu passen und so fiel die Entscheidung auf die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg.

Was gefällt mir besonders im Alltag?
Der Alltag als Bankkaufmann ist sehr facettenreich, da es mehrere Einsatzbereiche gibt. Vom Service bis zur Beratung ist alles in der Filiale möglich. Es ergeben sich jeden Tag neue Herausforderungen im Kundenservice und die Möglichkeit, Menschen bei ihren finanziellen Zielen zu unterstützen.

Der Einsatz in der Kundenberatung wird von mir persönlich favorisiert. Hier ist es möglich an Kundenterminen teilzunehmen und mit der Zeit ebenfalls Teile der Beratung zu übernehmen. Man lernt gezielt auf die Kundenwünsche einzugehen und diesem individuell bei seinem nächsten finanziellen Schritt im Leben zu helfen.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
Der Unterricht an der Berufsschule ist in Blöcke aufgeteilt. Wir haben also immer 2-4 Wochen am Stück Unterricht und danach wieder Zeit in der Filiale. Für die Berufsschulzeit wird man komplett von der Arbeit in der Sparkasse befreit und kann sich somit komplett auf den Schulstoff konzentrieren.

Alle Fächer die man in der Berufsschule durchgeht, bauen aufeinander auf. Zuerst lernt man die Grundlagen der Gesetze, Rechte und Pflichten, dann geht man einzelne Themen, die in der Ausbildung wichtig sind, durch. Das Besondere ist, dass wir fast alle Themen aus der Berufsschule auch in der Praxis wiederfinden. Somit können wir das theoretisch gelernte anwenden und so einfacher verstehen.

Meine Perspektiven nach der Ausbildung?
Nach der Ausbildung habe ich eine der höchsten kaufmännischen Ausbildungen absolviert und einem Studium steht nun auch nichts mehr im Wege. Es ist auch möglich, später mit einer Weiterbildung zu beginnen. Auch hier unterstützt die Sparkasse den Mitarbeiter nicht nur finanziell.

In einem Übernahmegespräch, am Ende der Ausbildung, werden den Azubis die Möglichkeiten aufgezeigt, wie es für sie nach der Ausbildung in der Sparkasse weitergehen könnte, z.B. die Arbeit in den verschiedenen Vertriebsbereichen der Sparkasse oder einer internen Abteilung. Natürlich werden auch die Wünsche der Azubis berücksichtig.

Die Ausbildung hat mich bis jetzt in meiner Leidenschaft für Finanzen bestätigt. Mein Interesse für Wirtschaft und Finanzen ist noch größer geworden. Ich halte es deshalb nicht für ausgeschlossen mein Wissen durch ein Studium mit den genannten Schwerpunkten zu intensivieren und zu erweitern.
Bankkaufmann / Bankkauffrau

Bankkaufmann / Bankkauffrau

Bankkaufleute sind dafür zuständig Kunden zu gewinnen, zu beraten und zu betreuen sowie Bankdienstleistungen bedarfsgerecht anzubieten.

Logo

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg

23879 Mölln (Schleswig-Holstein, Deutschland)

Um deine Träume zu verwirklichen, brauchst du nicht nur den richtigen Job, sondern auch einen interessanten und modernen Arbeitgeber. Bei der Sparkasse bist du an der richtigen Adresse: Seit Jahren gehören wir bei Schülern und Hochschul­absolventen zu den beliebtesten und attraktivsten...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Nora - Duales Studium BayernLB / Bayerische Landesbank - München

Nora - Duales Studium BayernLB / Bayerische Landesbank - München

Wie waren deine ersten Tage bei der BayernLB? - Die ersten Tage bei der BayernLB waren sehr spannend für mich. Viele interessante Vorträge und Schulungen haben den Großteil der beiden Einführungswochen gefüllt. Die meisten Veranstaltungen waren sowohl für Azubis als auch für Studenten,...

Florian - Duales Studium BayernLB / Bayerische Landesbank - München

Florian - Duales Studium BayernLB / Bayerische Landesbank - München

Wie waren deine ersten Tage bei der BayernLB? Aufregend und spannend zugleich. Dank unserem Patensystems mit älteren Nachwuchskräften und einem Vortreffen vor Ausbildungsbeginn, kannten wir Neuen uns untereinander bereits, was den Einstieg in den neuen Lebensabschnitt vereinfachte.

Miles Fenker - Ausbildung IMA Schelling Deutschland GmbH - Lübbecke

Miles Fenker - Ausbildung IMA Schelling Deutschland GmbH - Lübbecke

Zu meinen Aufgaben gehören die Montage verschiedenster Aggregate und die Endmontage. - Was ist das Besondere an deinem Betrieb? Besonders sind vor allem die tariflich gebundene Bezahlung und das sehr gute Arbeitsklima. - Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?...

Chatte mit uns

Leider ist gerade kein Experte verfügbar. In der Zeit von 8 bis 17 Uhr (montags bis freitags) kümmern wir uns schnellstmöglich um deine Anfrage. Bitte beachte die Feiertage in Nordrhein-Westfalen.

Folgende Links helfen dir vielleicht weiter:

Jetzt registrieren