Natalie Jegotka

Natalie Jegotka


Natalie Jegotka

Natalie Jegotka ist Schülerin in der Physiotherapie-Ausbildung an der
ecolea | Private Berufliche Schule Schwerin.


An der ecolea macht der Unterricht einfach Spaß

„Ich bin seit einem Jahr an der ecolea | Private Berufliche Schule Schwerin Schülerin in der Physiotherapie-Ausbildung. Während der Schulzeit hatte ich noch gar keine konkreten beruflichen Vorstellungen oder Wünsche. Da ich aber seit mehr als 10 Jahren Fußball im Leistungssportbereich spiele, interessierte ich mich schon immer für die Themen Gesundheit, Fitness, Ernährung und Medizin. In unserer Mannschaft hatten wir eine eigene Physiotherapeutin und so reifte in mir der Gedanke, dass dieser Beruf meine Interessen sehr gut vereinen würde.

Auf einer Bildungsmesse in Schwerin informierte ich mich am Messestand der ecolea und las auf der Website der Schule unter www.ecolea.de viel über die Ausbildung und das Berufsbild. Meine Eltern besuchten außerdem den InfoTag, um sich vor allem zu den administrativen Fragen beraten zu lassen. Leider konnte ich an diesem Tag aufgrund eines wichtigen Fußballspiels nicht mit dabei sein.

Durch die Nähe zum Leistungssport sehe ich meine berufliche Zukunft ebenfalls in der Zusammenarbeit mit Sportlern. Gern möchte ich mich nach der ecolea-Ausbildung im Bereich Sportosteopathie weiterbilden. Aber die Möglichkeiten mit dem Abschluss „Staatlich anerkannte/r Physiotherapeut/in“ sind sehr vielfältig. Bereits in der Ausbildung können wir Zertifikatskurse im Baby- und Kleinkindschwimmen, Aquafitnesstraining oder Elastischen Taping u.v.m absolvieren, sodass ecolea-Absolventen viele Wege offen stehen.

Die Ausbildung ist sehr vielfältig, abwechslungsreich und macht jede Menge Spaß. Die vielen unterschiedlichen Fächer in der Ausbildung und die Bereiche, in denen Physiotherapie zum Einsatz kommt, haben mich wirklich überrascht. Dennoch bin ich mir sicher, dass ich für mich die richtige Wahl getroffen habe.

Wer sich also für eine Ausbildung in der Physiotherapie interessiert, sollte neben einem guten Realschulabschluss, gesundheitlicher Eignung und Kontaktfreude vor allem die Motivation und Bereitschaft zu lebenslangem Lernen mitbringen. Außerdem empfehle ich Interessenten unbedingt den Besuch des InfoTags in Schwerin, Rostock oder Stralsund. Zu diesen regelmäßigen Terminen sind Schüler und Lehrer vor Ort, die alle Fragen zur jeweiligen Ausbildung umfassend beantworten können.“


Allgemeine Organisation der Ausbildung (Ablauf, Ansprechpartner, Aufgaben)

Einarbeitung in die Aufgaben und Betreuung

Umsetzung des Ausbildungsrahmenplans

Arbeitsumfeld und Arbeitsatmosphäre

Entwicklungsmöglichkeiten im Ausbildungsbetrieb

Mir gefällt besonders

  1. Die vielen Zusatzqalifikationen.
  2. Die tolle Lernatmosphäre.
  3. Die abwechslungsreichen Ausbildungsinhalte.

Physiotherapeut (m/w/d)

Die Physiotherapie Ausbildung baut sich wie folgt auf: Physiotherapeuten arbeiten mit Menschen jeder Altersgruppe und führen präventiv oder rehabilitativ Übungen durch, um Schmerzen zu lindern und Bewegungsmöglichkeiten zu verbessern.

10 Ausbildungen unter einem Dach

ecolea | Private Berufliche Schule

19057 Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland)

Die ecolea | Private Berufliche Schule Schwerin befindet sich in Schwerin-Lankow, einem attraktiven Stadtteil der Landeshauptstadt Schwerin. Mit ihrer Lage direkt an einem der schönen Schweriner Seen bietet die Schule ausgezeichnete Lernbedingungen. Fern ab von Stress und Hektik treffen hier...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Nach oben