Jonas

Jonas


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

In der Ausbildung findet alle 3 Monate ein Abteilungswechsel statt. Hier werden dann alle Abteilungen im Warenverteilzentrum durchlaufen, die für die Ausbildung relevant sind wie z.B. Kommissionierung, Versand, Wareneingang, Versandbüro, Auftragssteuerung, Werbemittellager, Steuerraum, Retouren sowie die Mixstation.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Das besondere an Brillux ist, dass es sich um einen Familienbetrieb in der vierten Generation handelt.  Zudem herrscht ein gutes Arbeitsklima innerhalb der Firma. Des Weiteren wird sich viel um die Azubis und deren Weiterbildung gekümmert, neben den jährlichen Azubischulungen stehen im Sommer auch immer Niederlassungs- bzw. Werksaufenthalte an, um die Abläufe auch hier kennenzulernen.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Aufgrund der vielen Aufgaben die eine Fachkraft für Lagerlogistik übernimmt, ist der Job sehr abwechslungsreich was mir persönlich sehr gefallen hat. Außerdem steht man mit vielen anderen Mitarbeitern von anderen Abteilungen, immer im Kontakt.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Eigentlich gefallen mir die Aufgaben zum größten Teil alle. Aufgrund dessen,  dass alle 3 Monate die Abteilungen gewechselt werden, ist die Ausbildung sehr abwechslungsreich und man kann jederzeit seine Ideen einbringen und arbeitet nach kurzer Unterweisung  sehr selbständig.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Nach Absprache mit dem Ausbildungsleiter kann die Ausbildung auf 2,5 Jahre verkürzt werden. Voraussetzung hierfür ist eine gute Zwischenprüfung sowie gute Noten in der Schule.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?

Man sollte flexibel, engagiert, verantwortungsvoll und auch pünktlich sein. Außerdem sollte man nach der Ausbildung  auch dafür bereit sein, in Wechselschichten zu arbeiten. Die Schule sollte mit einer Fachoberschulreife mit guten Noten in Deutsch, Mathe und Englisch abgeschlossen sein.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Im Verlauf der Ausbildung hat man grundsätzlich an zwei Tagen pro Woche Berufsschule. Besonders wichtige Fächer in der Schule sind die berufsbezogenen Fächer wie Lagerlogistische Geschäftsprozesse, Organisation des Güterumschlags, Datenverarbeitung sowie Betriebswirtschaft- und Rechnungswesen.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Die Chance bei Brillux übernommen zu werden stehen eigentlich sehr gut, da grundsätzlich bedarfsorientiert ausgebildet wird.  Neben den Übernahmechancen, gibt es auch noch Möglichkeiten, Weiterbildungsmaßnahmen zu belegen wie z.B. die Weiterbildung zum Gepr. Logistikmeister.

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Industrie- und Handelsbetrieben sowie bei Speditionen. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art. -

Brillux-Logo-farbig

Brillux GmbH & Co. KG

48163 Münster (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Brillux ist die Nummer 1 als Direktanbieter und Vollsortimenter mit über 12.000 Artikeln im Lack- und Farbenbereich in Deutschland. Als erfolgreiches Familienunternehmen legt Brillux großen Wert auf die Nachwuchsförderung, ein qualitativ hohes Ausbildungsniveau und ein vielseitiges...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Lukas Flohr - Ausbildung L.I.T. AG - Brake

“Ich habe mich für den Beruf des Berufskraftfahrers entschieden, weil die Aufgaben des Kraftfahrers unglaublich vielfältig sind und nie Langeweile aufkommt. - Man ist quasi mit seinem Schreibtisch auf der Straße unterwegs. Als Berufskraftfahrer ist kein Tag wie der andere.

Fabian Mostert - Ausbildung Freytag & Petersen GmbH & Co. KG - Köln

1. Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?Ich bin durch eine eigene Online-Recherche auf Freytag & Petersen als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden und habe mich per E-Mail beworben. Weitere Eindrücke konnte ich in einem anschließenden Praktikum sammeln und habe mich danach für den...

Nach oben