Johannes Bese

Johannes Bese


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Meine Hauptaufgabe ist die Auslieferung und der Aufbau von Möbeln und Küchen.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Auf jeden Fall die Vielseitigkeit! Bei Porta Möbel darf ich jeden Tag verschiedene Möbelstücke aufbaue, so wird es nie Langweilig und die Zeit vergeht sehr schnell.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Weil ich schon immer handwerklich arbeiten wollte.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Mir gefällt es am besten Küchen aufzubauen, denn bei einer Küche montiert man nicht nur die Einzelteile, sondern muss auch die Elektro- und Wasserinstallation übernehmen. Deshalb ist die Küchenauslieferung bei porta die Königsdisziplin.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und wird in der Regel nicht verkürzt.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?

Man benötigt einen Hauptschulabschluss, wichtiger ist aber, dass man körperlich belastbar ist und Spaß an handwerklichen Tätigkeiten speziell am Aufbauen von Möbel hat.

Wie ist der Unterricht beim Bildungspartner (Berufsschule, Hochschule) organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Der Berufsschulunterricht ist sehr gut organisiert und findet im Blockunterricht statt. Wir haben keine klassischen Fächer sondern Lernfelder, die aufeinander aufbauen. Zudem wird man mit dieser „Methode“ super auf die Zwischen- und Abschlussprüfung vorbereitet.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Bei guten schulischen und betrieblichen Leistungen hat man eine große Chance übernommen zu werden.

Mir gefällt besonders

  1. Kein Tag gleicht dem anderen
  2. Die tolle Arbeitsatmosphäre
  3. Der Kundenkontakt
Porta Möbel - Logo

Porta Möbel Zentralverwaltung

32457 Porta Westfalica (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Am 1. Dezember 1965 legten Wilhelm Fahrenkamp und Hermann Gärtner den Grundstein für ein Unternehmen, das heute zu den größten Einrichtungsunternehmen Deutschlands zählt: porta Möbel. Wesentliche Grundsätze ihres erfolgreichen Handels: persönliches Engagement, Zuverlässigkeit und Fairness...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


David - Ausbildung BASF SE - Ludwigshafen am Rhein

Hallo, ich bin David - Schön dich kennenzulernen - hier kannst du mehr über mich und meine Ausbildung bei BASF erfahren. - Wieso BASF?  - Aufgrund eines zuvor absolvierten Praktikums bei der BASF und über Kontakte bin ich zur BASF Coatings gekommen.

Marlon Bender - Ausbildung Design & Color GmbH - Aschheim

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? - Meine Hauptaufgaben sind schleifen, spachteln, lackieren, streichen und lasieren auf verschiedenen Untergründen. Auch kann ich Tapezierarbeiten und Bodenbeschichtungen ausführen. Bei WDVS war ich auch schon oft dabei.

Diego Muzzi - Ausbildung Heinrich Schmid GmbH & Co. KG - Singen

Azubi zum Maler und Lackierer seit 2015 bei Heinrich Schmid Singen Diego, Hand aufs Herz, war die Entscheidung für die Ausbildung zum Maler und Lackierer rückblickend die Richtige? Ja, weil ich einfach gerne renoviere und gestalte. Es macht mir Freude zu sehen, dass ich Kunden glücklich machen...

Nach oben