Sport im Fächerübergreifenden Bachelor (Bachelor of Arts)

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

30167 Hannover
2022
Studium

Das Studienfach Sport wird als eines von zwei Fächern im Rahmen des Studiengangs Fächerübergreifender Bachelor angeboten. Bitte beachten Sie die Fächerkombinationsmöglichkeiten.

Allgemeine Studienziele sind der Erwerb gründlicher Fachkenntnissen und die Fähigkeit, mit den Methoden des Faches wissenschaftlich arbeiten zu können. Die Studierenden sollen nach Abschluss ihres Studiums sowohl im schulischen (nach anschließendem Masterstudium) als auch im außerschulischen Betätigungsfeld eingesetzt werden können.

Die bestandene Bachelorprüfung ist Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien oder den Fachmaster.

Durch das Studium soll ein differenziertes Verständnis für fachdidaktische Fragestellungen und Probleme in unterschiedlichem Kontext (sowohl mit schulischer Ausrichtung als auch mit außerschulischer Perspektive) erworben werden.

Sportwissenschaftliche, fachdidaktische und erziehungswissenschaftliche Kenntnisse und Einsichten sowie sportpraktische Fähigkeiten und Fertigkeiten sind hierbei von intentionaler Bedeutung. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sollen über Wissen in sportpädagogischen, gesellschaftswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Bereichen verfügen. Fähigkeiten und Fertigkeiten erlangen sie im Studium in der ganzen Breite einer sportdidaktischen und sportmethodischen Ausbildung.

Schwerpunkte

  • Fachdidaktische Lehrveranstaltungen (z.B. Effekte von Medien im Sport, Umgang mit heterogenen Gruppen)
  • Geistes- und naturwissenschaftliche Sporttheorie
  • Lehrveranstaltungen im Praxis-/Theorieverbund (Spielen in Mannschaften, Rückschlagspiele, Individualsport, weitere Sportarten)
  • Sportwissenschaftliche Grundlagen

Studienverlauf

Im Rahmen des Fächerübergreifenden Bachelorstudiengangs ist für Studierende mit Lehramtsschwerpunkt ein außerschulisches Praktikum mit Dauer von vier Wochen sowie ein schulisches Praktikum von vier Wochen abzuleisten. Das außerschulische Praktikum dient den Studierenden dazu, erste Einblicke in die Arbeitswelt außerhalb der Schule zu erlangen und dadurch ihre berufliche Orientierung zu überprüfen. Für Studierende mit außerschulischem Schwerpunkt ist ein achtwöchiges außerschulisches Praktikum abzuleisten.

Empfohlene Fähigkeiten

  • Interesse am Umgang mit jungen/ jugendlichen Menschen
  • Interesse an sportwissenschaftlichen Fragestellungen im naturwissenschaftlichen wie auch geisteswissenschaftlichen Bereich
  • Grundlegende sportpraktische Fähigkeiten und Fertigkeiten

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Im Fach Sport sind Möglichkeiten für Praxiserfahrungen durch Kooperationen mit sozialen Einrichtungen, mit Sportvereinen, sportmedizinischen Instituten und Fachverbänden gegeben. Das Haupttätigkeitsfeld liegt aber eindeutig im Schuldienst.

Alternativ zur Laufbahn in der Schule, der ein Masterstudium vorausgegangen sein muss, bietet sich mit dem Bachelorabschluss eine Tätigkeit in Fachverbänden, Krankenkassen, Fitnessstudios, als freie Trainer oder Tätigkeiten in der offenen Jugend- und Sozialarbeit an.
Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Allgemeine Hochschulreife
    und Eignungsfeststellungsverfahren
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Studienabschluss: 2-Fach-Bachelor
  • Referenz-Nr: AUBI-1177 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
30167 Hannover
Universitäten, Schulen und Hochschulen 179 Angebote am Standort
 Zentrale Studienberatung

Zentrale Studienberatung

+49 511 762 2020
E-Mail anzeigen