Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Biochemie (Bachelor of Science)

30167 Hannover
2020
Studium

Biochemie
(Bachelor of Science)


Die Biochemie beschäftigt sich mit den in der belebten Natur ablaufenden chemischen Reaktionen. Alle zu beobachtenden Lebenserscheinungen lassen sich letztendlich auf molekularen Vorgänge zurückführen. Dabei werden die zellulären Zusammenhänge wie auch die multizellulären Organisationen der Lebewesen in die Untersuchungen einbezogen. Bachelor und Master Biochemie vermitteln - auf verschiedenen Ebenen - Studierenden die Möglichkeiten, diese Vorgänge zu untersuchen, zu interpretieren und Schlussfolgerungen zu ziehen. Die Studiengänge bieten sowohl die Grundlage für die wissenschaftliche Untersuchung von Lebensvorgängen wie auch die Anwendung der Erkenntnisse u.a. in Grundlagenforschung, Klinik und Industrie. Ziel des Studiengangs Bachelor Biochemie ist eine breite Fachausbildung in der Biochemie, Molekularbiologie und Chemie (Allgemeine und Anorganische Chemie, Organische und Physikalische Chemie). Aufbauend werden weiter führende Kenntnisse erworben, die die Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzen sollen, ein begrenztes Problem mit wissenschaftlichen Methoden erarbeiten zu können. Zusatzqualifikationen liefern die Fähigkeit, ein solches Resultat sachgerecht, verantwortungsbewusst und in ansprechender Form darzustellen und zu erklären.

Weitere Informationen für Studierende auf der Website der Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Schwerpunkte

  • Allgemeine und Anorganische Chemie
  • Biochemie
  • Molekularbiologie
  • Organische Chemie
  • Physikalische Chemie

Studienverlauf

In Hannover wird Biochemie als selbständiger Studiengang von der Leibniz Universität gemeinsam mit der Medizinischen Hochschule unter Einbeziehung der Tierärztlichen Hochschule Hannover organisiert.

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in Biochemie und Molekularbiologie. Grundlage hierfür ist ein breites Basiswissen in Chemie: Allgemeine, Analytische, Anorganische, Organische und Physikalische Chemie sowie Mathematik, Physik und Biologie sind Pflichtfächer. Freie und kursähnlich gestaltete Praktika machen mehr als die Hälfte des Studiums aus. In einem freien Wahlbereich wird vertiefendes fachliches Wissen (z.B. Laborpraktika) auch in mehreren Bereichen biomedizinischer Forschung vermittelt. Auch die Wahl fachfremder Module ist möglich. Die Orientierung der Studieninhalte am aktuellen Stand der Wissenschaft vermittelt auch Absolventen des Bachelor-Studiengangs eine Berufsqualifikation. Andererseits bietet er aber auch optimale Voraussetzungen für Master-Studiengänge, insbesondere Biochemie, Biomedizin und Life Science. Der Bezug zu Berufspraxis findet sich insbesondere dort wieder, wo die Umsetzung von theoretischen Konzepten in Praktika thematisiert wird.

Empfohlene Fähigkeiten

Studierende der Biochemie sollten neugierig sein, Freude am Experimentieren haben, den Umgang mit Chemikalien nicht scheuen und über ein gewisses handwerkliches Geschick verfügen. Für das intensive Studienprogramm ist darüber hinaus die Bereitschaft zu selbständigem Lernen, Belastbarkeit sowie Teamfähigkeit von Vorteil.

Englische Sprachkenntnisse sind spätestens im fünften Fachsemester erforderlich. Es werden Wahl- bzw. Wahlpflichtveranstaltungen in englischer Sprache angeboten.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Biochemikerinnen und Biochemiker sind an Hochschulen und Forschungsinstituten tätig, wo sie experimentelle Grundlagenforschung betreiben und in der universitären Lehre ihre Kenntnisse weitergeben. Im Bereich der chemischen und pharmazeutischen Industrie, aber auch des öffentlichen Dienstes sind sie in Forschung, Analytik, Entwicklung, Produktion und Verwaltung tätig. Eine freiberufliche Tätigkeit, z.B. als Wissenschaftsjournalist/in oder Patentanwalt/Anwältin, ist möglich.

Mögliche weiterführende Studiengänge

Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch die Zulassung zu folgenden Masterstudiengängen möglich. Genauere Informationen finden Sie in der jeweiligen Zugangs- und Zulassungsordnung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachberatung des angestrebten Masterstudiengangs:

Zugangsvoraussetzungen

Die genauen Zugangsvoraussetzungen können Sie der Zugangs- und Zulassungsordnung entnehmen:

Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: Keine Angabe
  • Voraussetzung: Fachhochschulreife allgemeine Hochschulreife (allgemeine Hochschulreife)
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Studienabschluss: Bachelor of Science
  • Referenz-Nr: AUBI-1339 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

30167 Hannover
Universitäten, Schulen und Hochschulen 179 Angebote am Standort

Zentrale Studienberatung

+49 511 762 2020
E-Mail anzeigen