Gesundheits- und Sozialmanagement

Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
2 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
Büro und Verwaltung
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Das Gesundheits- und Sozialwesen steht vor der Herausforderung, sich im betriebswirtschaftlichen Bereich stärker organisieren zu müssen, um den gestiegenen Kunden- und Patientenanforderungen sowie dem hohen Kostendruck stand zu halten. Den Studierenden des Masterstudiengangs Gesundheits- und Sozialmanagement wird grundlegendes betriebswirtschaftliches Wissen für das Management in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens vermittelt sowie Führungsqualifikationen und rechtliche Grundlagenkenntnisse. Sie lernen, unternehmensspezifische Probleme zu erkennen und professionelle Angebote im Gesundheits- und Sozialbereich zu entwickeln und anzuwenden. Außerdem lernen sie, Mitarbeiter verantwortungsvoll zu führen und Ihr Unternehmen strategisch weiterzuentwickeln.


Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):
  • Gesundheitsökonomie
  • Gesundheitsrecht
  • Sozialökonomie
  • Sozialrecht
  • Sozialpolitik
  • Kostenrechnung
  • Controlling
  • Finanzierung
  • Vergütung
  • Coaching
  • Personalmarketing
  • Personalentwicklung
  • Strategieentwicklung
  • Qualitätsmanagement
  • Corporate Responsibility von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
  • Health Marketing

Perspektiven

Den Absolventen stehen nach erfolgreichem Abschluss des Studiums vielfältige berufliche Perspektiven offen. Sie können verantwortungsvollen Aufgaben im Management von Profit- und Non-Profit-Unternehmen, bspw. in den Bereichen Qualitätsmanagement, Personalwesen oder Projektmanagement, aufnehmen.

Weitere mögliche Einrichtungen und Institutionen:

  • Krankenhäuser
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Sozialpsychiatrische Institutionen
  • Kindertageseinrichtungen
  • Alten- und Pflegeheime
  • Gesundheits- und Sozialwirtschaft
  • Unternehmens- und Sozialberatungen
  • Versicherungen
  • Gesundheits- und Sozialämter
  • Ärztekammern
  • Krankenkassen
  • Verbände des Gesundheits- und Sozialsektors
  • Unternehmen der Bereiche Pharmazie oder Medizintechnik

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben