Energie- und Automatisierungssysteme

Abschluss
Master of Engineering
Regelstudienzeit
3 Semester
 
Studienbereich
Elektronik
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Die zukünftigen Produktivitätssteigerungen durch Automatisierung und die Energieversorgung sind Schlüsselfragen mit hoher gesellschaftlicher Relevanz. Der Masterstudiengang Energie- und Automatisierungssysteme soll zur Lösung dieser Probleme beitragen. Der Studiengang vermittelt den Studierenden Inhalte des Maschinen- und Anlagenbaus, der Systemtechnik, der Antriebstechnik, der Sensorik und der Aktorik. Sie lernen den Aufbau und die Struktur von Automatisierungssystemen kennen und deren Einsatzplätze in der Produktautomatisierung.

Inhalte:

  • Mathematische Modellbildung und Simulation
  • Leistungselektronik in Energieversorgungssystemen und -netzen
  • Elektromagnetische Verträglichkeit
  • Regelsysteme
  • Prozessleit- und Automatisierungssysteme
  • Intelligente Aktoren
  • Intelligente Sensoren
  • Bussysteme

Je nach Hochschule können die Studierenden verschiedene Studienschwerpunkte wählen, zum Beispiel:

  • Netzintegrierte regenerative Energien
  • Echtzeitsysteme
  • Bildverarbeitung und Mustererkennung
  • Vertiefung Elektrischer Maschinen
  • Systeme der Elektrischen Energieversorgung
  • Hochspannungssysteme

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben