Timo

Timo


Hallo, ich bin Timo

Schön dich kennenzulernen - hier kannst du mehr über mich und meine Ausbildung bei BASF erfahren.


Wieso BASF?
Die BASF ist ein großes weltweit vernetztes Unternehmen mit einer guten Position am Markt. Dadurch kann sie Perspektiven bieten, die andere Unternehmen nicht bieten können.

Ich persönlich bin ein Mensch mit hohen Anforderungen an sich selbst und großen Zielen. Dadurch war ich natürlich auf der Suche nach einem Unternehmen, das groß ist, gut positioniert und reich an Möglichkeiten. All das fand ich bei BASF.

Allerdings waren diese Perspektiven nicht die einzigen Gründe, weshalb ich mich entschieden habe eine Bewerbung an BASF zu schicken: Von Bekannten, die bereits in einem Beschäftigungsverhältnis mit BASF stehen, hörte ich, dass das Arbeitsklima ein sehr angenehmes sein soll, was mir mindestens genauso wichtig ist, wie eine gute Perspektive.


Meine Ausbildung

Aktuell ist die Anzahl der gelernten Dinge noch sehr überschaubar bei mir. Das liegt allerdings nicht daran, dass man hier nichts lernt, sondern daran, dass ich meine Ausbildung gerade erst begonnen habe.

Momentan bin ich für die Einarbeitungsphase im Sekretariat. In der kurzen Zeit habe ich schon gelernt, wie man mit Hilfe von BASF spezifischen Portalen Hotelbuchungen durchführt und die dazugehörige Anreise organisiert. Ich beantworte auch täglich telefonische Anfragen zu unterschiedlichen Themen. Eine meiner täglichen Aufgaben ist das Sortieren und Verteilen der Post, so wie das frankieren ausgehender Briefe.

Demnächst geht es dann 4 Wochen in die Produktion und im Anschluss daran startet meine Reise durch verschiedene Unternehmensbereiche.


Meine Interessen
In meiner Freizeit unternehme ich sehr viel mit meinen Freunden. Egal ob Kinobesuche, mit der Spielekonsole auf dem Sofa oder entspannt irgendwo am See sitzen, Hauptsache meine Kumpels sind dabei.

Wenn ich nicht gerade mit meinen Freunden unterwegs bin, dann beschäftige ich mich mit dem besten Sport der Welt: American Football! Dort bin ich nicht nur als Spieler unterwegs, sondern auch als Assistenztrainier und Schiedsrichter.

Aber mein liebstes Hobby ist die freiwillige Feuerwehr, bei der ich im aktiven Einsatzdienst tätig bin. Dort helfe ich dann Menschen und Tieren in Not und kümmere mich mit um den Nachwuchs in der Jugendfeuerwehr.


Mein Tipp für alle Schüler
Es sollten früh genug entscheidende Fragen an sich selbst gestellt werden: „Was macht mir Spaß“, „Worauf habe ich Lust?“ Nichts ist schlimmer als im falschen Beruf zu landen, denn wenn einem die Arbeit keinen Spaß macht, ist keinem geholfen.

Wenn man sich unsicher ist, dann empfehle ich, dass man einfach mal ein paar Praktika in den Ferien macht um einen Einblick zu bekommen, was in den Berufen so los ist.

Beim Bewerbungen schreiben kann ich nur dazu raten, immer optimistisch zu bleiben und sich nicht von Absagen entmutigen zu lassen!

Bis zu meiner ersten positiven Antwort, bekam ich rund 15 Absagen und nun bin ich Auszubildender bei BASF. Zu viele Bewerbungen gibt es nicht, mehr Bewerbungen bedeuten auch mehr Chancen auf positive Antworten!

Industriekaufmann (m/w/d)

Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.

BASF Logo

BASF Catalysts Germany GmbH

31582 Nienburg (Weser) (Niedersachsen, Deutschland)

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Timo Scharnowski - Ausbildung Mauser Packaging Solutions - Brühl

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? - In der Regel durchläuft ein Auszubildender Abteilungen wie: Personalabteilung, SHEQ, Einkauf, Vertrieb, Treasury, Debitoren-und Kreditorenbuchhaltung, Logistik, Arbeitsvorbereitung, etc. Bis jetzt konnte ich Einblicke in die Abteilungen...

Philipp Fromme - Ausbildung Mauser Packaging Solutions - Brühl

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? - kaufmännische - Was ist das Besondere an deinem Betrieb? - Die Größe bzw. die Internationalität des Unternehmens und  die Firmenphilosophie in Bezug auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. - Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf...

Andrea Witton - Ausbildung Mauser Packaging Solutions - Brühl

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? - In der Regel durchläuft ein Auszubildender Abteilungen wie: Personalabteilung, SHEQ, Einkauf, Vertrieb, Treasury, Debitoren-und Kreditorenbuchhaltung, Logistik, Arbeitsvorbereitung, etc. Bis jetzt konnte ich Einblicke in die Abteilungen...

Nach oben