Sophie Wilkenovering

Sophie Wilkenovering


1.   Kurze Vorstellung: Name, Ausbildungsberuf, Aktuelles Ausbildungsjahr, Aktuelle Abteilung und Arbeitsort

Mein Name ist Sophie Wilkenovering und ich mache bei der Gauselmann Gruppe eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Ich bin derzeit im ersten Ausbildungsjahr und an unserem Standtort in Espelkamp in der Finanzbuchhaltung der Merkur Casino GmbH eingesetzt.

2.       Wie sieht dein Arbeitsalltag aus und welche Aufgabenbereiche enthält deine Ausbildung?

In der Finanzbuchhaltung besteht der Großteil meiner Arbeit aus der Kontierung und anschließenden Buchung der einkommenden Rechnungen. Des Weiteren darf ich auch bei der Abrechnung von Mieten mithelfen. Besonders die Abrechnung der genutzten Büroräume, wurde mir fast komplett übergeben. Ich musste hierbei Rücksprache mit fast allen Abteilungen von Merkur Casino halten und anschließend anhand dieser Daten einen neuen Beleg in unserem System einspielen, sowie Korrekturbuchungen vollziehen. Zu meinen wöchentlichen Aufgaben zählt ebenfalls das Einholen von Zahlungsfreigaben. Diese Aufgabe wird von uns Auszubildenden voll und ganz übernommen und wir halten nur bei Problemen Rücksprache mit den Mitarbeitern der Finanzbuchhaltung. Hiermit tragen wir ein ganzen Stück Verantwortung, was eine schöne Form der Wertschätzung ist.

3.   MAKE PEOPLE WOW ist unser Arbeitgeberslogan. Was macht deine Ausbildung bei der Gauselmann Gruppe besonders?

Meiner Meinung nach ist es unter anderem die Möglichkeit in die unterschiedlichsten Abteilungen reinzuschauen und so seinen eigenen Interessenbereich im Unternehmen zu finden. Wir wurden bewusst in die Gauselmann Gruppe so aufgenommen wie wir sind und Ziel ist es nicht uns zu verändern, sondern lediglich während der gesamten Ausbildung unsere Stärken und Interessen herauszufinden und uns in der Hinsicht zu fördern, um uns am Ende an geeigneter Stelle einzusetzen. Wir bekommen als Auszubildende die Chance uns in einem so großen Unternehmen individuell zu entwickeln und unseren Platz im Unternehmen zu finden.

4.   Welche Benefits werden dir als Azubi speziell geboten?

Als Azubis bekommen wir, besonders in den ersten Monaten, viele Schulungen in unserem Schulungszentrum auf Schloss Benkhausen um die verschiedenen Programme, mit denen wir in Zukunft alltäglich arbeiten müssen, kennenzulernen.

Auch das Prämiensystem sorgt unter uns Auszubildenden immer wieder für einen Ansporn gute Leistungen zu erbringen. Aber auch wenn wir vielleicht mal eine schlechtere Klassenarbeit geschrieben haben, wird gemeinsam mit dem Ausbildungsteam gesprochen und nach potenziellen Lösungen gesucht, damit die nächste Klassenarbeit hoffentlich wieder besser wird. Zusätzlich werden unsere Englischkenntnisse durch einen Englischkurs individuell gefördert, sodass wir auch für den internationaler werdenden Markt in der Glücksspielbranche vorbereitet sind.

5.   Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Ich habe mich für die Ausbildung zur Industriekauffrau entschieden, weil dieser Beruf vielfältiger ist als die meisten es erwarten. Durchaus ist dieser Aspekt abhängig von der Größe des Unternehmens, allerdings stehen dennoch alle Türe mit abgeschlossener Ausbildung offen. Er bietet unter anderem eine gute Grundlage zur Fort- und Weiterbildung, sodass man auch innerhalb des Unternehmens weiter aufsteigen könnte, wenn sich die Möglichkeit ergibt. In Gänze lässt sich sagen, dass dieser Beruf von direkter Kommunikation mit Kunden bis zur hauptsächlichen Arbeit im System reicht.

6.   Welche Aufgaben findest du besonders interessant?

Mir gefällt es besonders gut, wenn ich Aufgaben bekomme, die ich selbstständig erledigen kann. Gerade während der Corona-Pandemie waren solche Aufgaben für das mobile Arbeiten sehr wichtig, damit wir mit Aufgaben versorgt waren. Ebenfalls gefällt es mir immer gut, wenn ich an neue Herausforderungen ran geführt werde. Es ist immer eine gewisse Angst da zu scheitern, aber die Ausbildung ist dafür da, um zu lernen, auch wenn es vielleicht mal aus Fehlern ist. Insgesamt ist es immer eine wertschätzende Geste Verantwortung übertragen zu bekommen, sodass einem das Gefühl vermittelt wird, ein Teil des Teams zu sein

7.   Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Insgesamt dauert die Ausbildung 3 Jahre, aber auf Grundlage guten schulischen Leistungen, können wir auf 2,5 Jahre verkürzen. Hierzu werden wir ausführlich und individuell beraten.

8.   Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?

Auch in dem Beruf als Industriekaufmann/-frau sollte ein gewisses mathematisches Grundlagenverständnis vorhanden sein. Besonders im schulischen Teil werden diese immer wieder abgefragt. Wichtig sind aber auch die kommunikativen Fähigkeiten und die Teamfähigkeit. Zielführend ist es meistens nur, wenn Hand in Hand gearbeitet wird.

9.   Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Durch das duale Ausbildungssystem sind wir zweimal in der Woche für den schulischen Teil der Ausbildung in der Berufsschule. Hier lernen wir alles zum Thema Steuerung und Kontrolle, sowie Geschäfts- Wirtschafts- und Sozialprozesse. Auf diesen Fächern liegt auch der Fokus, da ihre Lerninhalte am Ende der Ausbildung durch eine Prüfung abgefragt werden. Auch Fächer wie zum Beispiel Englisch, Deutsch, Sport oder Datenverarbeitung begegnen uns in der zweieinhalb bzw. dreijährigen Ausbildung. Wir haben immer einen Tag in der Woche, an dem wir nach der Schule noch einmal in den Betrieb müssen. An dem jeweils längeren Schultag dürfen wir nach dem Unterricht nach Hause gehen. Durch diese Art der Ausbildung können Praxiserfahrungen mit in den Unterricht gebracht werden, sodass die Erklärungen wesentlich anschaulicher gestaltet werden können.

10. Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Die Ausbildung bei der Gauselmann Gruppe bietet mir in erster Linie eine hohe Übernahmechance. Aber auch dann kann ich nach Absprache verschiedene Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung auch innerhalb des Unternehmens nutzen und so Qualifikationen sammeln.

Industriekaufmann / Industriekauffrau

Industriekaufmann / Industriekauffrau

Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.

Gauselmann Group - Logo

Gauselmann Gruppe

32339 Espelkamp (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

UNSERE UNTERNEHMENSGRUPPE. Innovatives Entertainment, das Menschen fesselt, Spielfreude vermittelt und begeistert – dafür steht unsere familiengeführte Gauselmann Gruppe seit über 60 Jahren. We make people WOW. Regional verwurzelt und in der Welt zuhause sorgen rund 14.000 Beschäftigte für...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Fabian Kreft - Ausbildung Gauselmann Gruppe - Espelkamp

Fabian Kreft - Ausbildung Gauselmann Gruppe - Espelkamp

1.   Kurze Vorstellung: Name, Ausbildungsberuf, Aktuelles Ausbildungsjahr, Aktuelle Abteilung und Arbeitsort - Mein Name ist Fabian Kreft und ich bin im ersten Ausbildungsjahr der Ausbildung zum Industriekaufmann mit der Zusatzqualifikation EU-Kompetenz.

Dhana Westphal - Duales Studium Gauselmann Gruppe - Espelkamp

Dhana Westphal - Duales Studium Gauselmann Gruppe - Espelkamp

1.   Kurze Vorstellung: Name, Ausbildungsberuf, Aktuelles Ausbildungsjahr, Aktuelle Abteilung und Arbeitsort - Mein Name ist Dhana Westphal und ich habe ein Duales Studium Fachrichtung Wirtschaftsinformatik bei der BEIT GmbH (interner IT-Dienstleister der Gauselmann Gruppe) absolviert.

Florian Tisson - Duales Studium Gauselmann Gruppe - Espelkamp

Florian Tisson - Duales Studium Gauselmann Gruppe - Espelkamp

1.   Kurze Vorstellung: Name, Ausbildungsberuf, Aktuelles Ausbildungsjahr, Aktuelle Abteilung und Arbeitsort - Hallo, mein Name ist Florian Tisson. Ich bin 20 Jahre alt und komme aus Osnabrück. Im August 2020 habe ich mein duales Studium, im Fach Betriebswirtschaftslehre, bei der Gauselmann...