Auszubildende im 3. Lehrjahr

Auszubildende im 3. Lehrjahr


Welche Aufgaben übernimmst Du hauptsächlich?

Je nach Abteilungen unterscheiden sich auch die Aufgaben. Es gibt regelmäßige Aufgaben, sie sich wiederholen aber auch Projektaufgaben, die etwas umfangreicher sind. Die Aufgaben werden in den meisten Fällen von dem Azubi selbstständig ausgeführt und sind praxisnah.

Was ist das Besondere an Deinem Betrieb?

Das Besondere an meinem Betrieb ist, dass es regelmäßige Schulungen für Auszubildende gibt, die ebenfalls auch von Auszubildenden organisiert und teilweise durchgeführt werden, um unsere Präsentationstechniken zu stärken. Darüber hinaus findet wöchentlich ein interner Zusatzunterricht statt, in dem Schulthemen aufgearbeitet werden. Des Weiteren haben die Auszubildenden die Möglichkeit, für einen zuvor abgestimmten Zeitraum, ins Ausland zu gehen, um die Sprachkenntnisse zu erweitern.

Warum hast Du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Ich habe mich für den Beruf der Industriekauffrau entschieden, da der Beruf sehr vielseitig ist. Bereits während der Ausbildung durchläuft man unterschiedliche Abteilungen des Unternehmens und bekommt einen guten Einblick in die Prozessabläufe.

Welche Aufgaben gefallen Dir besonders?

Mir gefällt besonders das Arbeiten an Projektaufgaben, die einen längeren Zeitraum beanspruchen.

Wie lange dauert Deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

In der Regel dauert die Ausbildung zur Industriekauffrau 3 Jahre. Bei SieMatic wird die Ausbildung jedoch auf 2,5 Jahre verkürzt.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollen für den Beruf vorhanden sein?

Um die Ausbildung absolvieren zu können sollte mindestens die mittlere Reife vorliegen. Allerdings werden auch die fachgebundene Hochschulreife sowie die allgemeine Hochschulreife gerne gesehen. Darüber hinaus sollte man Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen haben.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Die Auszubildenden haben an zwei Tagen in der Woche Berufsschule. Die wichtigsten Fächer in der Berufsschule sind Geschäftsprozesse, Steuerung und Kontrolle sowie Wirtschafts- und Sozialprozesse.

Welche Perspektiven hast Du nach der Ausbildung?

SieMatic bietet seinen Auszubildenden in der Regel eine 12-monatige Übernahme an und es wird versucht, die Auszubildenden auch langfristig im Unternehmen zu halten.








Industriekaufmann / Industriekauffrau

Industriekaufmann / Industriekauffrau

Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.

Siematic

SieMatic Möbelwerke GmbH & Co. KG

32584 Löhne (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

SieMatic - mehr als eine Ausbildung "Du hast Deine Schullaufbahn in Kürze erfolgreich gemeistert, aber wartest noch auf Dein Abschlusszeugnis? Du bist parallel schon auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, der Dir einen optimalen Start in Deine berufliche Karriere bietet? Dann bist Du bei uns...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Fabian Kurlbaum - Ausbildung SieMatic Möbelwerke GmbH & Co. KG - Löhne

Fabian Kurlbaum - Ausbildung SieMatic Möbelwerke GmbH & Co. KG - Löhne

Welche Aufgaben übernimmst Du hauptsächlich? Die Azubis bei SieMatic übernehmen je nach Abteilung viele verschiedene Aufgaben. Im Kunden-Service-Center werden Kleinaufträge oder Reklamationen von den Azubis bearbeitet. Im SupplyChainManagement sind die Azubis beispielsweise für die Fehlteile...

Chatte mit uns

Leider ist gerade kein Experte verfügbar. In der Zeit von 8 bis 17 Uhr (montags bis freitags) kümmern wir uns schnellstmöglich um deine Anfrage. Bitte beachte die Feiertage in Nordrhein-Westfalen.

Folgende Links helfen dir vielleicht weiter:

Jetzt registrieren