Anna

Anna


Aus welchem Grund hast du dich für die Ausbildung als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen entschieden?
Da es ein sehr abwechslungsreicher und internationaler Ausbildungsberuf ist, in dem ich auch kaufmännische Grundlagen lerne. Dies wird mir bei einem Studium im Anschluss zu Gute kommen.
  
Kannst Du dich noch an deinen ersten Tag erinnern?
Ich erinnere mich noch sehr gut an die offene Art der Kollegen und die freundliche Begrüßung. Hellmann ist ein sehr großes Unternehmen, sodass der positive erste Eindruck mir meinen Start im Berufsleben erleichtert hat. 
  
Was begeistert dich an der Ausbildung bei Hellmann?
Mich begeistert vor allem die Größe des Standortes. Ich begegne immer wieder neuen Menschen und anderen Abteilungen. Dadurch sammle ich unterschiedliche Eindrücke und kann täglich viel von den Kollegen lernen. Der Wechsel der Abteilung alle drei Monate sorgt dafür, ein breites Spektrum an Einsatzbereichen einer Spedition kennen zu lernen. Das Highlight meiner Ausbildung war ein dreimonatiger Einsatz in der Türkei. Dort durfte ich in der Großstadt Istanbul arbeiten und leben, wodurch ich sowohl Eindrücke in Luft- und Seefracht bekommen habe und vor allem die Kultur und Lebensweise der Menschen dort kennen lernen durfte. Gerade auch für meine persönliche Entwicklung hat mich dieser Auslandsaufenthalt bei Hellmann in Istanbul weit nach vorne gebracht.
    
Welches Ziel hast du nach der Ausbildung?
Während der Ausbildung als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen bei Hellmann konnte ich auch im Bereich KVP und Kulturentwicklung Erfahrungen sammeln. Dadurch wurde ich in dem Wunsch bestärkt nach der Ausbildung ein Studium im Bereich Personalentwicklung oder Psychologie aufzunehmen. Ein weiteres Ziel für mich ist das Arbeiten im Ausland.

Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG-Logo

Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG

49090 Osnabrück (Niedersachsen, Deutschland)

Hellmann Worldwide Logistics ist ein internationaler Logistik-Dienstleister mit 10.696 Mitarbeitern weltweit. Unser Netzwerk arbeitet mit mehr als 20.500 Beschäftigten in 489 Büros in 173 Ländern. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft-...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Ann-Christine Rohde - Ausbildung HEWI Heinrich Wilke GmbH - Bad Arolsen

Frage 1: Was gefällt Dir an der Ausbildung bei HEWI besonders gut und warum sollte man sich Deiner Meinung nach bei HEWI bewerben? Ann-Christine: Meine Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet. Besonders gut gefällt mir, dass ich immer neue Aufgaben bekomme und mich...

Senol Gedik - Ausbildung Emons Spedition GmbH - Köln

Senol jobbte am Flughafen Köln/Bonn und sah immer wieder die markanten roten Emons Lkws – Grund genug für ihn, sich im Detail zu informieren und schließlich zu bewerben. 2011 startete er als Auszubildender und ist heute im operativen Bereich der Euronationalen Linienverkehre beschäftigt.

Haval Maulud - Ausbildung Emons Spedition GmbH - Köln

Haval ist ein echtes Multitalent: Er fährt nicht nur richtig gut Lkw, sondern punktet auch im kaufmännischen Bereich. Deshalb arbeitet er sowohl im Führerhaus als auch im Büro für Emons und hat so die für ihn perfekte Traumjob-Mischung gefunden. Privat ist er am liebsten mit seinen beiden...

Nach oben