Anna

Anna


Aus welchem Grund hast du dich für die Ausbildung als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen entschieden?
Da es ein sehr abwechslungsreicher und internationaler Ausbildungsberuf ist, in dem ich auch kaufmännische Grundlagen lerne. Dies wird mir bei einem Studium im Anschluss zu Gute kommen.
  
Kannst Du dich noch an deinen ersten Tag erinnern?
Ich erinnere mich noch sehr gut an die offene Art der Kollegen und die freundliche Begrüßung. Hellmann ist ein sehr großes Unternehmen, sodass der positive erste Eindruck mir meinen Start im Berufsleben erleichtert hat. 
  
Was begeistert dich an der Ausbildung bei Hellmann?
Mich begeistert vor allem die Größe des Standortes. Ich begegne immer wieder neuen Menschen und anderen Abteilungen. Dadurch sammle ich unterschiedliche Eindrücke und kann täglich viel von den Kollegen lernen. Der Wechsel der Abteilung alle drei Monate sorgt dafür, ein breites Spektrum an Einsatzbereichen einer Spedition kennen zu lernen. Das Highlight meiner Ausbildung war ein dreimonatiger Einsatz in der Türkei. Dort durfte ich in der Großstadt Istanbul arbeiten und leben, wodurch ich sowohl Eindrücke in Luft- und Seefracht bekommen habe und vor allem die Kultur und Lebensweise der Menschen dort kennen lernen durfte. Gerade auch für meine persönliche Entwicklung hat mich dieser Auslandsaufenthalt bei Hellmann in Istanbul weit nach vorne gebracht.
    
Welches Ziel hast du nach der Ausbildung?
Während der Ausbildung als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen bei Hellmann konnte ich auch im Bereich KVP und Kulturentwicklung Erfahrungen sammeln. Dadurch wurde ich in dem Wunsch bestärkt nach der Ausbildung ein Studium im Bereich Personalentwicklung oder Psychologie aufzunehmen. Ein weiteres Ziel für mich ist das Arbeiten im Ausland.

Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG-Logo

Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG

49090 Osnabrück (Niedersachsen, Deutschland)

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit der Gründung 1871 zu einem global agierenden Logistikdienstleister entwickelt. Aufgeteilt in die drei Geschäftsbereiche Landverkehr, Luft- und Seefracht und Kontraktlogistik tragen in 56 Ländern weltweit 13.034 Mitarbeiter in 255 eigenen...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Lukas Flohr - Ausbildung L.I.T. AG - Brake

“Ich habe mich für den Beruf des Berufskraftfahrers entschieden, weil die Aufgaben des Kraftfahrers unglaublich vielfältig sind und nie Langeweile aufkommt. - Man ist quasi mit seinem Schreibtisch auf der Straße unterwegs. Als Berufskraftfahrer ist kein Tag wie der andere.

Fabian Mostert - Ausbildung Freytag & Petersen GmbH & Co. KG - Köln

1. Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?Ich bin durch eine eigene Online-Recherche auf Freytag & Petersen als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden und habe mich per E-Mail beworben. Weitere Eindrücke konnte ich in einem anschließenden Praktikum sammeln und habe mich danach für den...

Nach oben