Umwelt- und Wirtschaftsinformatik (B. Sc.) - dual (m/w/d)

Hochschule Trier - Studienstandort Birkenfeld

55768 Neubrücke (Nahe)
ab sofort
Duales Studium

Umwelt- und Wirtschaftsinformatik (B. Sc.) - dual

Der praxisintegrierte Bachelor-Studiengang Umwelt- und Wirtschaftsinformatik zeichnet sich durch eine ausgeprägte Interdisziplinarität aus. Er verbindet wissenschaftliche Methoden und Verfahren der Informatik mit den Anwendungsbereichen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Wirtschaft. Beim praxisintegrierten Studium findet die Wissensvermittlung sowohl am Lernort Hochschule als auch im Unternehmen statt. Dies garantiert, dass bereits während des Studiums umfangreiche praktische Kenntnisse erworben werden. Das wissenschaftlich fundierte Studium führt zum Hochschulabschluss Bachelor of Science (B.Sc.).

Studieninhalte

Knapper werdende Ressourcen, der Verlust der Biodiversität, die Energiewende, der Klimawandel und seine Folgen stellen unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft und Industrie vor immer neue Herausforderungen. Die Informationstechnik wird als eine der Technologien angesehen, die zur Lösung der damit verbundenen Probleme beitragen kann. Der Bachelor-Studiengang Umwelt- und Wirtschaftsinformatik adressiert dieses Problemfeld. Er verknüpft die Informatik mit den Themenfeldern Wirtschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit.

Das Studium beinhaltet grundlegende und fortgeschrittene Veranstaltungen zu


  • Mathematik und Informatik (Programmierung, Software Engineering, Datenbanken, Algorithmen und Datenstrukturen, theoretische und technische Informatik und Webprogrammierung).
  • Umwelt- und Wirtschaftsinformatik (ERP-Systeme, Umweltinformationssysteme etc.) und
  • Zentrale Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der Informationstechnik (Green IT und Green by IT) behandelt.
  • Data Science, in dem es um die Gewinnung von Wissen aus Daten geht (Grundlagen der Datenanalyse, Einführung in die Künstliche Intelligenz und Geoinformationssysteme berücksichtigt)
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Ökosysteme und erneuerbare Energien



Berufsperspektiven

Absolventen des Bachelor-Studiengangs der Umwelt- und Wirtschaftsinformatik stehen viele Arbeitsfelder und Karrieremöglichkeiten offen. Aufgrund des Klimawandels und der Energiewende haben die Themenbereiche Nachhaltigkeit und Umwelt in Unternehmen und Behörden an Bedeutung gewonnen. Das interdisziplinäre Studium der Umwelt- und Wirtschaftsinformatik berücksichtigt diese Entwicklung. Die Praxisintegration, die Verzahnung von Studium und der praktischen Ausbildung im Betrieb, garantiert eine in hohem Maße berufsbefähigende Qualifikation. Typische Tätigkeitsfelder sind:
  • Auswahl, Einführung, Entwicklung und Wartung von betrieblichen Anwendungssystemen, auch unter nachhaltigen Aspekten (Green IT)
  • Geschäftsprozessanalyse und -modellierung
  • Raumbezogene Datenanalyse für Standortplanung und -analyse in z.B. Energiewirtschaft, Einzelhandel, Transportwesen
  • Konzeption und Durchführung von Benutzerschulungen
  • App-Entwicklung, Web-Design und Web-Programmierung für E-Commerce (Web Shops etc.)

Je nach Tätigkeitsfeld arbeiten unsere Absolventen in der Softwareentwicklung, IT-Beratung, IT-Training, IT-Vertrieb oder im IT-Projektmanagement von Unternehmen und Behörden. Neben einer angestellten Tätigkeit in einem Unternehmen bieten sich auch Karrierechancen in freiberuflichen und selbstständigen Tätigkeiten.


Weitere Informationen zum Studiengang

Stellendetails:
  • Beruf: Umwelt- und Wirtschaftsinformatik (B. Sc.) - dual (m/w/d) Umwelt- und Wirtschaftsinformatik (B. Sc.) - dual (m/w/d)
  • Bewerbungsfrist: offen
  • Mindestabschluss: Fachhochschulreife
    oder allgemeine Hochschulreife
  • Freie Ausbildungsplätze: Freie Plätze vorhanden
  • Dauer: 4,5 Jahre
  • Referenz-Nr: AUBI-282295 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
55768 Neubrücke (Nahe)
Universitäten, Schulen und Hochschulen 30 Angebote am Standort

Herr Dipl. Verwaltungswirt Thomas Henner

Allgemeine Studienberatung
+49 (0) 651 8103-335
E-Mail anzeigen