Nonprofit und NGO-Management (B.A.) - dual praxisintegriert (m/w/d)

Hochschule Trier - Studienstandort Birkenfeld

55768 Neubrücke (Nahe)
ab sofort
Duales Studium

Nonprofit und NGO-Management (B.A.) - dual praxisintegriert

Ziel dieser praxisintegrierten Variante des interdisziplinär aufgebauten und nachhaltigkeitsorientierten Studiengangs ist es, Studierende in einem ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss in die Lage zu versetzen, an der Lösung gemeinwohl-orientierter Fragestellungen mitzuwirken - originär im Nonprofit-Sektor, aber auch in Unternehmen oder im öffentlichen Dienst, wo sie mit nachhaltigen Konzepten bei der Bewältigung der Herausforderungen unserer Zeit im Bereich Klima, Umwelt, Soziales beitragen.

Neben soliden betriebswirtschaftlichen und juristischen Grundlagen werden die erforderlichen fachlichen und fachübergreifenden Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden im Management von Nonprofit-Einrichtungen (NPOs) und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) vermittelt, die in diesem sogenannten Dritten Sektor angesiedelt sind: Haupteinsatzgebiete der Absolventen sind also Umweltverbände, Sozialverbände, Stiftungen, eingetragene Vereine, karitative Einrichtungen und viele weitere artverwandte Institutionen. Sie können zugleich Unternehmen, die eine „Green Transformation“ hin zu einer nachhaltigeren Wirtschaftsweise vollziehen wollen, nach dem Abschluss unterstützen.

Hohe Praxisintegration im Dritten Sektor

Eine ausgesprochen hohe Praxisorientierung der Dozenten, der aktuelle Stand von Wissenschaft und Forschung am Umwelt-Campus Birkenfeld mit seinem einzigartigen und weithin bekannten Profil im Umwelt- bzw. Nachhaltigkeitssektor und den seit Jahrzehnten hier erfolgreich etablierten Instituten sichert eine solide Ausbildung für die Praxis.

Als Basis werden im Lehrplan eine Fülle grundlegender, fachlicher und methodischer Kompetenzen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre und Recht vermittelt. Der Fächerkanon umfasst nachhaltigkeitsorientiertes Wirtschaften, Management und Führung von Nonprofit- und Nichtregierungsorganisationen, Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht, Fundraising, Campaigning, Nonprofit-Jahresabschlüsse, Kommunikation uvm. Auch Fragen zur regionalökonomischen Entwicklung, zur Finanzierung und Außenkommunikation von Nichtregierungsinstitutionen oder etwa kommunales Klimamanagement werden, auch zum Teil in englischer Sprache, aufbereitet.

Nach Abschluss des Studiums sind die Studierenden insbesondere dazu in der Lage, als Assistentin und Assistent, Managerin und Manager oder ggf. angehende Führungskraft einer NPO bzw. NGO, in regionalen Einrichtungen im Stiftungs-, Vereins- und Verbandsbereich, bei Gewerkschaften oder Parteien oder wohlsfahrtsnahen bzw. kirchlichen Einrichtungen mit ihren jeweiligen Besonderheiten im betriebswirtschaftlichen, rechtlichen, gesellschaftlichen und kommunikativen Bereich tätig zu werden.

Darüber hinaus qualifiziert der erfolgreiche Studienabschluss zur Aufnahme in Masterstudiengängen an weiterführenden Hochschulen und Universitäten im In- und Ausland.

Individuelle Profilbildung

Die Studierenden im Bachelorstudiengang „Nonprofit und NGO-Management“ – grundständig und dual-praxisintegriert - haben im vierten und sechsten Semester die Möglichkeit Studienschwerpunkte zu setzen, um eine individuelle Profilbildung und die Ausrichtung auf ein späteres Tätigkeitsfeld zu ermöglichen. Insgesamt sind 3 freie Wahlpflichtfächer zu wählen. Diese können u. a. aus folgendem Wahlpflichtkatalog gewählt werden:

  • Green Transformation I: Changemanagement und nachhaltige Beschaffung
  • Green Transformation II: Klimaschutzmanagement und Nachhaltigkeitsmanagement
  • Nachhaltige Wirtschaftspolitik
  • Green Tech I: Märkte und Geschäftsmodelle
  • Green Tech II: Industrial Ecology und nachhaltige Techniksysteme
  • Digitalisierung
  • Europäisches Umweltrecht
  • Energiewirtschaftsrecht und Recht der Erneuerbaren Energien
  • Compliance im Umweltrecht
  • Operations Research und Logistik
  • Betriebliche Informationssysteme
  • Finanzmanagement
  • Vertiefung Marketing
  • Controlling und Grundlagen der Konzernsteuerung
  • Umweltpolitik

Berufsperspektiven

Die erworbenen Kenntnisse befähigen zum branchenübergreifenden Berufseinstieg in den unterschiedlichsten, vor allem dem dritten Sektor zugeordneten Berufsfeldern (NPOs bzw. NGOs, regionalen Einrichtungen sowie im Stiftungs-, Vereins- und Verbandsbereich mit ihren jeweiligen Besonderheiten im betriebswirtschaftlichen, rechtlichen, gesellschaftlichen und kommunikativen Bereichen). Die umfassende und auch grundständige Ausbildung im Bereich Betriebswirtschaftslehre erlaubt dabei auch eine Beschäftigung im gewinnorientierten Unternehmen.

Weitere Informationen zum Studiengang
Stellendetails:
  • Beruf: Nonprofit und NGO-Management (B.A.) - dual praxisintegriert (m/w/d) Nonprofit und NGO-Management (B.A.) - dual praxisintegriert (m/w/d)
  • Bewerbungsfrist: offen
  • Mindestabschluss: Fachhochschulreife
    oder allgemeine Hochschulreife
  • Freie Ausbildungsplätze: Freie Plätze vorhanden
  • Dauer: 3,5 Jahre
  • Referenz-Nr: AUBI-282293 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
55768 Neubrücke (Nahe)
Universitäten, Schulen und Hochschulen 31 Angebote am Standort

Herr Dipl. Verwaltungswirt Thomas Henner

Allgemeine Studienberatung
+49 (0) 651 8103-335
E-Mail anzeigen