Ausbildung in Dänemark

Dänemark – ein Land mit 5,8 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern an der Grenze zu Deutschland. Der südliche Teil des Landes nennt sich Nordschleswig. Hier leben etwa 250.000 Menschen, davon bilden 10.000 bis 20.000 die deutsche Minderheit, auch deutsche Nordschleswiger genannt. Neben Dänisch wird in diesem Gebiet auch Süderjütisch und Deutsch gesprochen. Letzteres ist aber eher eine Form des Nordschleswigdeutschen, also ein stark vom Dänischen beeinflusstes Hochdeutsch.

Ausbildungssysteme

Die Schülerinnen und Schüler Dänemarks besuchen zunächst eine Gemeinschaftsschule (Folkeskole). Anschließend haben sie die Wahl, eine allgemeinbildende Sekundarschule (Gymnasiale uddannelser) abzuschließen oder eine Berufsausbildung (Erhvervsuddanelse) zu absolvieren.

Die berufliche Erstausbildung in Dänemark lässt sich untergliedern in:

  • Erhvervsuddannelserne – EUD (Kaufmännische und technische Berufe)
  • Social- og sundhedsuddanelserne – SOSU (Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen)
  • Landbrugsuddannelsen (Berufe in der Landwirtschaft)
  • Søfartsuddannelsen (Berufe im Bereich der Seefahrt)

Ablauf und Abschluss der Ausbildung

Die Ausbildung in Dänemark ähnelt stark der dualen Ausbildung in Deutschland: Schulischer Unterricht und Praxis im Betrieb wechseln sich ab. Zunächst durchläufst du das Basisprogramm, das je nach Vorqualifikation ca. 20 bis 60 Wochen dauert und Grundlagenfächer, fächerübergreifende Inhalte und Wahlfächer beinhaltet. Wenn du eher praxisorientiert bist, bietet sich die „Neue Lehre“ an, eine Alternative zum Basisprogramm. In diesem Fall absolvierst du ein einjähriges Praktikum in einem Betrieb, das du mit einer praktischen Prüfung abschließt. Beide Optionen ermöglichen dir den Einstieg in das Hauptprogramm. Voraussetzung dafür ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen bzw. mit einer Berufsschule. Je nach Ausbildungsberuf hast du nach eineinhalb bis fünfeinhalb Jahren deinen Abschluss in der Tasche und erhältst den „Uddannelsesbevis“ (Ausbildungsnachweis).

Ausbildungsvergütung

In Dänemark liegt die monatliche Mindestvergütung von Azubis bei umgerechnet 1.147 Euro. Außerdem werden jährlich bis zu 403 Euro in eine Ausbildungsbeitragskasse gezahlt.

Eine Ausbildung in Dänemark klingt total interessant für dich, aber du weißt noch gar nicht, welcher Beruf zu dir passt? Mit unserem kostenfreien Berufs-Check findest du es in nur wenigen Minuten heraus!

Leben in Dänemark © Fly_dragonfly | canva

Leben in Dänemark

Du wolltest schon immer in einem Königreich leben? Dann wird mit Dänemark dein Traum endlich wahr! Hier findest du neben Stränden und Leuchttürmen auch wunderschöne Landschaften, Wattenmeere, Vergnügungsparks und Zoos. Auch geschichtsträchtige Orte kommen in diesem Land nicht zu kurz!

Kopenhagen ist die Hauptstadt Dänemarks und allein deswegen schon einen Besuch wert. Egal ob die Königspaläste, die bunten Häuser am Hafen Nyhavn, der Vergnügungspark Tivoli oder die Statue der „Kleinen Meerjungfrau“- hier gibt es so einige faszinierende Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Auch die Restaurants sind definitiv lohnenswert. Das kulinarische Highlight des Landes ist das Smörrebröd, dabei handelt es sich um reichlich belegte Vollkornbrote, die von den Dänen als kaltes Mittagsgericht genossen werden. Auch der Hotdog ist eine Spezialität Dänemarks – er wird hier, anders als woanders, mit roten Würstchen, süßer Remoulade, Röstzwiebeln und süß-sauren Gurkenscheiben serviert. Als Nationalgerichte gelten Schweinebraten und das dänische Labskaus.

Im Nationalpark Wattenmeer kannst du dich zu einer Wattwanderung aufmachen, Vögel beobachten und dich auf eine Robbensafari begeben. Eine der größten Wanderdünen Europas findest du zwischen Lønstrup und Løkken an der Steilküste Lønstrup Klint mit der Wanderdüne Rubjerg Knude. An der höchsten Stelle misst sie mehr als 70 Meter! Erstaunlich, oder? Wir haben noch eine weitere Besonderheit für dich: Auf der Landspitze bei Skagen kannst du gleichzeitig mit einem Fuß in der Nord- und mit dem anderen in der Ostsee stehen, denn hier treffen beide Meere aufeinander. Wer kann schon von sich behaupten, gleichzeitig in zwei Meeren gewesen zu sein?

Die Dänen sind besonders stolz auf ihre Märchen von Hans Christian Andersen. Zu seinen bekanntesten Werken gehören „Das hässliche Entlein“, „Die Prinzessin auf der Erbse“ und „Des Kaisers neue Kleider“. Die Märchen werden dir im ganzen Land an verschiedenen Orten und in unterschiedlichster Form begegnen!

Adrenalin gefällig? Der weltweit älteste Vergnügungspark, Dyrehavsbakken, wird dich mit seinen Achterbahnen, Fahrgeschäften und dem nostalgischen Flair umhauen! Dänemarks längste Achterbahn, ein riesiger Wasserpark und mehr als 60 weitere Fahrgeschäfte warten im Djurs Sommerland auf dich. Die Auswahl an Freizeit- und Erlebnisparks ist nahezu endlos. Langweilig wird es in Dänemark also nie!

Fakten über Dänemark
  • Dänemark ist eines von zwölf Gründungsmitgliedern der NATO.
  • Die Grenze zu Deutschland ist 67 Kilometer lang.
  • Die Öresundbrücke führt direkt von Kopenhagen nach Malmö (Schweden).

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Dein Weg als Lernling bei dm

Dein Weg als Lernling bei dm

Du bist auf der Suche nach einer Ausbildung oder einem dualen Studium? Dir ist selbstständiges Arbeiten in einem zukunftsorientierten Unternehmen wichtig? Dann beginne deinen Weg bei dm! Welche vielfältigen Möglichkeiten du dort hast und welche Projekte auf dich warten, erfährst du in diesem Beitrag. Viel Spaß!

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als eine Zeit der Besinnlichkeit, Freude und des Zusammenhalts. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde zieht es nach langen Monaten zurück in die Heimat und Familien finden an den weihnachtlichen Feiertagen wieder zusammen. Wenn du in dich hineinhorchst, ist es sicherlich auch für dich schon fast selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von dem leckersten Essen verwöhnt zu werden, oder?

Handel ist nicht gleich Handel: So wirst du Fachverkäufer

Handel ist nicht gleich Handel: So wirst du Fachverkäufer

Wenn du an den Einzelhandel denkst, fallen dir bestimmt sofort Supermärkte, Drogerien und Bekleidungsunternehmen ein. Dabei bietet dir der Handel viel mehr Berufschancen, als dir vermutlich im ersten Moment bewusst ist, denn besonders die Fachverkäuferinnen und Fachverkäufer sind wahre Profis auf ihrem jeweiligen Gebiet. Wir stellen dir verschiedene Fachhandlungen vor, bei denen du eine Ausbildung absolvieren kannst.