72108 Rottenburg am Neckar
2021
Studium

Sicherung der nachhaltigen Nutzungsfähigkeit der Naturgüter
B.Sc. und M.Sc. Forstwirtschaft

Rund ein Drittel der Fläche der Bundesrepublik Deutschland und der Erde ist bewaldet. Neben der Bereitstellung des Rohstoffes Holz sind Wälder für den Wasserhaushalt und als Lebensraum vieler zum Teil bedrohter Tier- und Pflanzenarten von elementarer Bedeutung. Auch für die Erholung und den Klimaschutz spielen sie eine wichtige Rolle. Damit die Wälder ihre vielfältigen Aufgaben erfüllen können, bedarf es einer fachkundigen Bewirtschaftung. Der Studiengang Forstwirtschaft vermittelt dafür die erforderlichen Kompetenzen.

Die Rahmenbedingungen der Forstwirtschaft ändern sich laufend:
Wirtschaftliche Entwicklung, gesellschaftlicher Wandel, Klimaveränderung und neue ökologische Anforderungen, politische Prozesse und neue wissenschaftliche Erkenntnisse verlangen, dass sich Forstwirtschaft immer wieder neu erfindet. Führungskräfte in Forstbetrieben und -verwaltungen stehen heute mehr als je zuvor vor der Herausforderung, die langfristigen Wachstumsabläufe im Wald mit vielfältigen ökonomischen, ökologischen, sozialen und kulturellen Anforderungen aus dieser dynamischen Umwelt in Einklang zu bringen.

Theorie und Praxis
Neben den ökologischen und sozialen Aspekten der Wälder ist die Nutzung der nachwachsenden Ressource Holz, und der verantwortungsvolle Umgang mit ihr, von besonderer Bedeutung. Dies erfordert komplexes Denken in langen Zeiträumen und fächerübergreifende Kompetenzen. Aufbauend auf natur- und sozialwissenschaftlichem Wissen und technischem Verständnis, ist das Studium auf die praktische Umsetzung durch „Generalisten“ ausgerichtet.

Innovativ und praxisorientiert
Die Forst- und Holzwirtschaft ist von großer wirtschaftlicher Bedeutung, was Studien und die Klimadiskussion belegen. Als ein hochaktuelles Themenfeld eröffnet sie vielfältige Berufsperspektiven. Während des gesamten Studiums findet ein Teil der Lehrveranstaltungen in Form von Exkursionen, praktischen Übungen sowie Projekt- und Gruppenarbeiten statt. Hierfür bietet das große, campusnahe Lehrrevier der Hochschule ideale Übungsmöglichkeiten.

Moderne Forstwirtschaft...
  • entwickelt nachhaltig die Nutz-, Schutz und Erholungsfunktionen des Waldes; sie berücksichtigt dabei in besonderem Maße die Belange des Umweltschutzes.
  • schaut über den Tellerrand hinaus in benachbarte Wirtschafts- und Wissenschaftszweige; sie schafft Synergien mit Partnern in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.
  • setzt Nachhaltigkeit bei der Bewirtschaftung des Waldes konsequent um; sie entwickelt die nachhaltige Bereitstellung aller Güter und Dienstleistungen des Waldes für die unterschiedlichsten Abnehmer und Nutzer stetig weiter.
  • nutzt die Instrumente der strategischen Planung und Steuerung, um Abläufe optimal zu gestalten; sie entwickelt für und mit Waldeigentümern, Kunden und weiteren Nutzern des Waldes bestmögliche Lösungen
Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 3 Semester
  • Studienabschluss: Master of Science
  • Referenz-Nr: AUBI-13777 (in der Bewerbung bitte angeben)
  • PDF-Download: Forstwirtschaft
  • Bewerbungsunterlagen:
    • siehe Website
    72108 Rottenburg am Neckar
    Universitäten, Schulen und Hochschulen 8 Angebote am Standort

    Zentrale Studierendenberatung

    +49 7472/951-257
    E-Mail anzeigen