Hochschule Neubrandenburg

Berufspädagogik für Soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik (B. A.)

17033 Neubrandenburg
2020
Studium

Berufspädagogik für Soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik (B. A.)

Der Bachelor-Studiengang Berufspädagogik für Soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik versteht sich als ein Bestandteil des konzipierten Modells, welches zwei affine Fächer innerhalb einer beruflichen Fachrichtung, deren Fachdidaktik und Praxisanteile beinhaltet. Das Grundmodell berücksichtigt sowohl die Vorgaben des Lehrerbildungsgesetzes in Mecklenburg-Vorpommern (z.B. die Auflage, dass der berufsqualifizierende Masterabschluss an der Universität Rostock erworben wird) als auch bundesweite Vorgaben der Kultusministerkonferenz. Dadurch wird sichergestellt, dass die Absolvent*innen im gesamten Bundesgebiet eine Lehrtätigkeit an beruflichen Schulen aufnehmen könnten.

Der Studiengang 

Mit dem Bachelor-Studiengang Berufspädagogik für soziale Berufe wird Studierenden ein pädagogisches Studium angeboten, das fachwissenschaftliche Erkenntnisse aus dem übergeordneten Bereich Sozialwesen und dem der Pädagogik/ Förderung spezifischer Bildungsbereiche sowie die dazugehörige Fachdidaktik verknüpft.

Das Studium orientiert sich am klassischen Aufbau von Lehramtsstudiengängen im Bereich Berufspädagogik. Der Studiengang ist so konzipiert, dass ein Quereinstieg für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiums Soziale Arbeit und Early Education möglich ist.

Studienziel

Ziel des Bachelor-Studiengangs Berufspädagogik für soziale Berufe ist, einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss auf dem Weg in das Lehramt Berufspädagogik für Sozialberufe zu erlangen.

Der Abschluss des Bachelor-Studiums ermöglicht die Aufnahme in ein 3-semestriges Master-Studium an der Universität Rostock (Abschluss: 1. Staatsexamen) und wird durch ein Referendariat (2. Staatsexamen) für das Lehramt an Berufsschulen für soziale Berufe abgeschlossen. Zudem besteht für Bachelor-Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit im Bereich der fachbezogenen Fort- und Weiterbildung tätig zu sein.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist:

  • die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • die Fachhochschulreife oder
  • ein Meisterabschluss bzw. eine gleichgestellte berufliche Fortbildungs- bzw. Fachschulprüfung oder
  • Zeugnis der Hochschulzugangsprüfung

Darüber hinaus muss vor Aufnahme des Studiums eine abgeschlossene Berufsausbildung als ErzieherIn, Sozialassistent/in, HeilerzieherIn oder eine gleichwertige Ausbildung nachgewiesen werden.
Ersatzweise muss ein mindestens einjähriges Praktikum in einem einschlägigen Berufsfeld des Sozialwesens in der Regel vor Beginn des Studiums nachgewiesen werden. In diesen Fällen ist vor Aufnahme des Studiums eine Studienberatung an der Hochschule verpflichtend.

BewerberInnen, die durch vorzeitigen Schulabgang den schulischen Teil der Fachhochschulreife erworben haben, beachten bitte folgende Hinweise.

Weitere Informationen finden Sie in den Studien- und Prüfungsordnungen.

Bewerbungsschluss

  • 28. Februar für das Sommersemester (nur höhere Fachsemester)
  • 31. August für das Wintersemester
Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: 77,00 € / Semester
  • Voraussetzung: Fachhochschulreife siehe Zulassungsvoraussetzungen (siehe Zulassungsvoraussetzungen)
  • Studienbeginn: Sommer- und Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Studienabschluss: Bachelor of Arts
  • Referenz-Nr: AUBI-9216 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website

Hochschule Neubrandenburg

17033 Neubrandenburg
Universitäten, Schulen und Hochschulen 31 Angebote am Standort

Studienberatung

0395 5693 1014
E-Mail anzeigen