Hochschule Furtwangen

Mikromedizintechnik (M. Sc.)

78054 Villingen-Schwenningen
2021
Studium

Mikromedizintechnik (M. Sc.)

Demografische Entwicklung, die Behandlung von altersbedingten und chronischen Leiden sowie neurologischen Erkrankungen wie Parkinson stellen die Medizin vor zentrale Herausforderungen. Es müssen neue Ansätze in der medizinischen Versorgung gefunden werden. Implantate und andere medizintechnische Behandlungsformen nehmen dabei eine zukunftsweisende Rolle ein.

Das innovative Master-Studium eröffnet vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Mikromedizin, Mikrotechnologie, Biomedizin und biokompatible Werkstoffe mit Fokus in den Bereichen der Implantate und Smart Systems. Das Programm vermittelt die wissenschaftlich fundierte Antwort im Hinblick auf die Zukunftstrends moderne Medizin, Miniaturisierung, Computerisierung und Biologisierung in Medizintechnik und Gesundheitsprävention.

Module, Studieninhalte und Schwerpunkte

Einführung in die Medizintechnik, Advanced Technical Medicine, Spezielle Gebiete der Medizin, Mikro-Technik, Medizinische Messtechnik, Telemedizin, Fertigungs- und Produktionstechnik in der Medizintechnik, Wahlfächer.

Studieninhalte und Schwerpunkte sind:

  • Medizintechnik
  • Medizinische Messtechnik
  • Medizinische Mikrosystemtechnik
  • Mikrotechnologien
  • Smart Systems
  • Medizin im Kontext der Mikromedizin
  • Neurophysiologie
  • Endoprothetik
  • Biokompatible Werkstoffe
  • Beschichtungstechnologien
  • Intelligente aktive Implantate
  • Drahtlose Übertragung von Energie und Signalen
  • Therapeutische Systeme und Technologien
  • Biomechanik

Allgemeines Ziel

Die Studierenden des „Mikromedizintechnik“-Masters sollen basierend auf dem Grundwissen ihrer Vorausbildung verschiedene mikrotechnologische Fachdisziplinen näher kennenlernen und im Kontext von Mikromedizin-Produkten anwenden können. Dies befähigt die Studierenden, die Mikromedizin-Technik in ihrer Funktionsweise und ihrer Interaktion mit dem System Mensch zu verstehen.

Im Studienverlauf gewinnen die Studierenden weitere Kenntnisse der Einsatzmöglichkeiten und Grenzen verschiedener Verfahren der Mikrotechnologien für die Mikromedizin. Auch die Interaktion mit der biologischen Umgebung und Energieversorgung und Telemetrie sowie mikrooptische Aspekte werden vertieft behandelt.

Im abschließenden dritten Studiensemester wird die Master-Thesis angefertigt, die Raum für die Entwicklung und/oder Anwendung eigenständiger, anwendungs- oder forschungsorientierter Ideen gibt.

Berufsaussichten

Die Absolventen des Masterstudiengangs Mikromedizintechnik sind qualifiziert für Tätigkeiten in der Forschung und Entwicklung von Medizintechnikfirmen, im Produktmanagement, in der Zulassung sowie im technischen Vertrieb von mikromedizintechnischen Produkten.

Konkrete mögliche Arbeitsfelder sind beispielsweise:

  • Medizintechnische Firmen
  • Forschungseinrichtungen, Universitäten (Promotion)
  • Kliniken, Krankenhäuser und medizinische Versorgungszentren:
  • Ämter, Behörden und Krankenkassen: 
Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn: Winter-/ Sommersemester
  • Regelstudienzeit: 3 Semester
  • Studienabschluss: Master of Science
  • Referenz-Nr: AUBI-6411 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
78054 Villingen-Schwenningen
Universitäten, Schulen und Hochschulen 19 Angebote am Standort

Allgemeine Studienberatung

07720 307-0
E-Mail anzeigen