Werkstoff- und Fertigungstechnik (B. Sc.)

Hochschule Furtwangen

78532 Tuttlingen
2022
Studium

Werkstoff- und Fertigungstechnik (B. Sc.)

Das Studium der Werkstofftechnik und Fertigungstechnik am Hochschulcampus Tuttlingen vermittelt das Wissen von Werkstoffen und deren Eigenschaften sowie von Fertigungstechnologien. Denn ob Kraftfahrzeuge, Flugzeuge, Maschinen und Anlagen oder medizinische Instrumente: Die Anwendung neuer Werkstoffe und deren Bearbeitung sowie das Wissen rund um zukunftsorientierte Verfahrensmethoden in der Fertigung sind Schlüsseltechnologien für die Herstellung von innovativen Produkten. Das Know-how in diesen Bereichen ist entscheidend für die Verbesserung von Qualität und Lebensdauer der Produkte, für deren Marktfähigkeit und den unternehmerischen Erfolg. Dieses Wissen ist der entscheidende Wettbewerbsfaktor der heimischen Industrie und das Rückgrat der deutschen Wirtschaft.

Der Werkstoff- und Fertigungstechnik-Studiengang wird der steigenden Komplexität in der Produktentwicklung, dem Bedarf an intelligenten Materialien sowie der Integration unterschiedlicher Funktionen in technische Komponenten gerecht. Absolventinnen und Absolventen lernen anwendungsorientiert und haben deshalb herausragende Perspektiven in allen technischen Branchen!

Studieninhalte

Das siebensemestrige Studium der Werkstoff- und Fertigungstechnik basiert auf ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen und bietet im Hauptstudium zahlreiche Wahlmöglichkeiten zur Vertiefung in „Werkstofftechnik“ und in „Fertigungstechnik“, an.

Ziel Ihres Studiums ist es, dass Sie das Produkt und seine Eigenschaften sowie dessen Herstellungsprozess als Ganzes betrachten. Sie lernen die Nutzung und das Design neuer Werkstoffe und deren industriegerechte Anwendung kennen und erlangen detailliertes Wissen über verschiedene Fertigungstechnologien, Fertigungsmaschinen und Fertigungsanlagen. Dadurch können Sie als Ingenieur in Ihrem späteren Berufsleben Werkstoffe von deren mikroskopischem Aufbau bis hin zum High-End-Produkt ebenso wie relevante Fertigungsverfahren optimieren, managen oder entwickeln.

Studienschwerpunkte

  • Materialkunde und -prüfung, Werkstoffkunde
  • Metalle, Kunststoffe, Keramik
  • Oberflächen- und Fertigungstechnik
  • Pulvermetallurgie
  • Leichtbauwerkstoffe und Leichtbautechnik
  • Biomedizinische Werkstoffe
  • Konstruktion
  • Qualitätssicherung
  • Schadenskunde, Umwelt- und Recyclingtechnik
  • Zerspanungstechnik
  • Generative Fertigung
  • Werkzeugmaschinen
  • Lasermaterialbearbeitung
  • Gießereitechnik

Das Werkstoff- und Fertigungstechnik-Studium basiert auf ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen sowie Chemie und Physik. Im Hauptstudium bietet es Ihnen die Vertiefungen Werkstofftechnik oder Fertigungstechnik. Details zum Aufbau des Studiengangs

Karrierechancen

Die Berufs- und Karrierechancen für Ingenieure des Bereichs Werkstoff- und Fertigungstechnik sind exzellent! Seien es der 3D-Druck, die Leichtbautechnik oder die Lasermaterialbearbeitung: Unternehmen verschaffen sich durch entsprechende Kenntnisse auf dem Fachgebiet Werkstoff- und Fertigungstechnik Wettbewerbsvorteile und zwar wirtschaftlich, umwelt- und produktpolitisch. Denn Werkstofftechnik-Ingenieure ebenso wie Fertigungstechnik-Ingenieure gestalten Produkte unter den Aspekten der Funktionalität, Nachhaltigkeit und Effizienz.
Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Fachhochschulreife
    oder allgemeine Hochschulreife
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Studienabschluss: Bachelor of Science
  • Referenz-Nr: AUBI-11852 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
78532 Tuttlingen
Universitäten, Schulen und Hochschulen 8 Angebote am Standort

Frau Sabine Hattung-Hocheder

Allgemeine Studienberatung
+49 74611502-6600