Angewandte Psychologie (Bachelor of Science)

Hochschule für angewandtes Management GmbH

1220 Wien
2021
Studium

Angewandte Psychologie (Bachelor of Science)

Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft, in deren Zentrum die Analyse, Beschreibung und Erklärung des innerpsychischen Erlebens und der nach außen gerichteten Verhaltensweisen eines Menschen stehen. Eine große Rolle spielen externe Einflussfaktoren, die sich aus der Umwelt ergeben und interne Variablen, die im Denken des Menschen angesiedelt sind.

Um der Komplexität menschlichen Verhaltens gerecht zu werden, greift die Psychologie auf Erkenntnisse der Geisteswissenschaften, der Sozialwissenschaften und der Naturwissenschaften zurück, und gewinnt durch die Berührungspunkte zu ihren Nachbardisziplinen ein einzigartiges, interdisziplinäres Profil.

Die angewandte Psychologie stellt die Anwendung psychologischer Erkenntnisse in der Praxis in den Vordergrund. Der starke Praxisfokus und die Spezialisierung auf ausgewählte Bereiche ist hierbei der Hauptunterschied zur klassischen Psychologie.

Besonders wichtige Teilbereiche der angewandten Psychologie können Sie in der nachfolgenden Aufstellung begutachten:
  • Arbeits- und Organisationspsychologie: Die Arbeits- und Organisationspsychologie beschreibt und erklärt das Erleben und Verhalten von Menschen in Organisationen. Typische Fragestellungen haben die Personalauswahl, Mitarbeitermotivation und Entwicklung, psychisch belastende Arbeitsumstände, den Führungsstil, das Betriebsklima oder Veränderungsprozesse zum Gegenstand.
  • Gesundheitspsychologie: Die Erforschung und Entwicklung von Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit, zur Gesundheitsförderung sowie der Prävention von körperlichen Erkrankungen und psychischen Störungen ist Gegenstand der Gesundheitspsychologie. In diesem Kontext werden Therapiekonzepte auf die individuellen Leiden und Bedürfnisse von Menschen maßgeschneidert.
  • Klinische Psychologie: Die klinische Psychologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Behandlung von psychischen Erkrankungen wie zum Beispiel Depressionen, Angststörungen, Manien Persönlichkeitsstörungen, Zwangsstörungen oder Schizophrenien. Als Psychologe können Sie Psychotherapeuten beispielsweise bei der Erstellung von Gutachten unterstützen.
  • Pädagogische Psychologie: Die pädagogische Psychologie befasst sich mit allen psychologischen Aspekten rund um Erziehung, Bildung und sozialem Zusammenleben. Die gewonnenen Erkenntnisse werden zur Optimierung von Erziehungsansätzen, didaktischen Konzepten und dem rücksichtsvollen und dennoch zielgerichteten Umgang mit anderen Menschen eingesetzt.
  • Rechtspsychologie: Die Rechtspsychologie setzt sich aus der forensischen Psychologie und der Kriminalpsychologie zusammen. In der Forensik geht es, um die Erstellung von psychologischen Gutachten für Straftäter, die unter einer psychiatrischen Störung leiden. Dagegen hat die Kriminalpsychologie ihren Kern in der Kriminalprävention und der therapeutischen Behandlung von Straftätern. Als Psychologe stehen Sie hier beratend zur Seite.

IHRE VORTEILE

  • Flexibilität – Ideale Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie
  • Fachexpertise – Lernen Sie von Experten aus der Praxis
  • Effizienz – Sparen Sie Zeit mit unserem hervorragenden Lernmaterial
  • Netzwerk – Nutzen Sie unsere Beziehungen, um bei Ihrem Traumarbeitgeber unterzukommen
  • Praxisnähe – Profitieren Sie von Exkursionen und praktischen Fallstudien


Einsendefristen für die Bewerbungsunterlagen:

  • Sommersemester: 10. März
  • Wintersemester: 10. September



Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: 395 Euro / Monat
  • Voraussetzung: Fachhochschulreife
    allgemeine Hochschulreife
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Studienabschluss: Bachelor of Science
  • Referenz-Nr: AUBI-10963 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
1220 Wien
Universitäten, Schulen und Hochschulen 13 Angebote am Standort

Campus Wien

+43 136 199 050
E-Mail anzeigen