Fachhochschule Südwestfalen

Elektrotechnik B. Eng. (berufsbegleitendes Verbundstudium)

58095 Hagen
2021
Studium

Elektrotechnik (berufsbegleitendes Verbundstudium) (B. Eng.)

Die Elektrotechnik ist der Motor des technischen Fortschritts. Ihr Spektrum reicht von der Kommunikationstechnik bis zur Softwareentwicklung, von elektrischen Antrieben bis zur elektrischen Energieversorgung. Auf dem Arbeitsmarkt sind kompetente Absolventinnen und Absolventen, die vernetzt denken und integrativ handeln, gefragt wie nie. Unser zulassungsfreier berufsbegleitender Verbundstudiengang Elektrotechnik (B. Eng.) vermittelt die nötigen Schlüsselkompetenzen für eine erfolgreiche berufliche Karriere.

Der Verbundstudiengang richtet sich an Studieninteressierte, die ihre technischen Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich der Elektrotechnik weiter ausbauen und einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss erwerben möchten. Die Elektrotechnik nimmt als Impulsgeber des technischen Fortschritts eine Schlüsselrolle innerhalb der Ingenieurwissenschaften ein und eröffnet mit ihrem breiten Spektrum von der Entwicklung elektronischer Bauelemente und Schaltungen bis hin zur elektronischen Datenverarbeitung und Softwareentwicklung vielfältige Karrieremöglichkeiten.

Zielgruppe

Der berufs- und ausbildungsbegleitende Verbundstudiengang Elektrotechnik an der Fachhochschule Südwestfalen am Standort Hagen richtet sich an Berufstätige im Bereich der Elektrotechnik und der Automatisierungstechnik sowie Auszubildende, die parallel zu ihrer beruflichen Ausbildung ein Studium beginnen möchten.

Berufliche Perspektiven

Entsprechend den vielfältigen Anwendungsgebieten der Elektrotechnik sind auch die beruflichen Einsatzmöglichkeiten der Elektroingenieurinnen und -ingenieure sehr breit gestreut. Die Einsatzgebiete reichen von der Entwicklung elektronischer Schaltungen und Bauelemente für Anwendungen im Industrie- und Konsumbereich über die Energiewirtschaft und Informationstechnik bis hin zu Dienstleistungsaufgaben und Umweltschutz.

Wie ist das Studium organisiert und aufgebaut?

Das Verbundstudium ist ein Fachhochschulstudium, das berufs- oder ausbildungsbegleitend absolviert werden kann. Neben Selbststudienabschnitten, die etwa 70% des Studiums ausmachen, finden regelmäßig am Wochenende Präsenzabschnitte statt, die derzeit ca. 30% umfassen.

Die Studieninhalte, die in traditionellen Studiengängen Gegenstand von Vorlesungen sind, werden im Verbundstudium größtenteils über Selbststudienmedien vermittelt, und zwar überwiegend mittels schriftlicher Lernbriefe. Übungen und Seminare werden jeweils zur Hälfte über Lernbriefe vermittelt, zur anderen Hälfte als Präsenzveranstaltungen durchgeführt. Praktika werden vollständig in Form von Präsenzveranstaltungen angeboten. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist in der Regel Pflicht.

Das Studium beginnt mit einer ein- bis zweitägigen Einführungs- und Orientierungsphase. Die Präsenzphasen finden in der Regel 14-täglich samstags statt, zudem können Blockveranstaltungen und/oder Prüfungen an jeweils 5 Wochentagen pro Studienhalbjahr stattfinden. Das Studienjahr teilt sich im Verbundstudium in zwei Semester zu je 23 Wochen. Nach Möglichkeit finden während der Sommerferien in NRW keine Präsenzveranstaltungen statt und es sollte auch kein Studienmaterial zu bearbeiten sein.

Den Abschluss des Studiums bildet die Bachelor- Arbeit und eine mündliche Prüfung, das Kolloquium.

Der Verbundstudiengang Elektrotechnik wird auch in ausbildungsbegleitender Form angeboten: 2½ Jahre technische Berufsausbildung in einem Unternehmen, parallel dazu 9 Semester Verbundstudium Elektrotechnik an der Fachhochschule Südwestfalen. Nach erfolgreichem Abschluss: qualifikationsgerechter Einsatz im Ausbildungsunternehmen.

Inhalt des Studiums

Während des Studiums entwickeln die Studierenden Fähigkeiten und Kompetenzen, mit denen sie Probleme in der späteren Berufspraxis selbstständig erkennen und mit wissenschaftlichen Methoden analysieren sowie lösen können.

Dabei werden Probleme aus der konkreten Berufspraxis der Verbundstudierenden exemplarisch in die Lehre eingebunden und im Rahmen von anspruchsvollen Projekten und Abschlussarbeiten bearbeitet – ein wechselseitiger Wissenstransfer zwischen Wissenschaft, Theorie und Praxis ist somit gewährleistet.

Inhaltlicher Schwerpunkt des Studiums ist die Automatisierungstechnik. Hinzu kommen Auswahlmöglichkeiten aus anderen Bereichen. Folgende Themen sind von besonderer Bedeutung:

  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Elektrische Antriebstechnik
  • Leistungselektronik
  • Mess- und Sensortechnik
  • Systemarchitektur
  • Automatisierungssysteme
Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife (oder allgemeine Hochschulreife)
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 9 Semester
  • Studienabschluss: Bachelor of Engineering
  • Referenz-Nr: AUBI-3767 (in der Bewerbung bitte angeben)
  • PDF-Download: Studiengangsflyer
  • Bewerbungsunterlagen:
    • siehe Website
    58095 Hagen
    Universitäten, Schulen und Hochschulen 18 Angebote am Standort

    Studierenden-Servicebüro Hagen

    (02331) 9330 - 851
    E-Mail anzeigen