Positive Psychologie & Coaching (M. A.)

Studiengangsdetails:
  • Studienrichtung:
    Psychologie Psychologie
  • Studiengebühren:
    675,-- € pro Monat
  • Voraussetzung:
    Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn:
    Wintersemester
  • Studiumstyp:
    Virtuelles Studium Am Standort
  • Regelstudienzeit:
    3 Semester
  • Studienabschluss:
    Master of Arts (M.A.)
  • Immatrikulationsfrist:
    offen
  • Referenz-Nr (in der Bewerbung bitte angeben):
    AUBI-17237

Positive Psychologie & Coaching (Master of Arts)

Positioniere dich als Expert*in im aufstrebenden Bereich der Positiven Psychologie!
Die Positive Psychologie ist die wissenschaftliche Erforschung dessen, was das Leben lebenswert macht. Als Teilbereich der akademischen Psychologie setzt sie den Schwerpunkt auf die Themen des gelingenden Lebens.

Hierzu gehören Fragen danach, wie ein erfülltes Arbeitsleben aussehen kann, wie es gelingt, glückliche Beziehungen aufzubauen und wie es möglich ist, Organisationen und Gesellschaften zu erschaffen, in denen allen Menschen ein besseres Leben ermöglicht wird.

Die Idee, die seelische Robustheit des Menschen durch eine ihm eigene „gute Lebensführung“ zu stärken, ist so alt wie die Geschichte der Philosophie selbst. Umso überraschender ist es, dass dieses Konzept erst vor wenigen Jahrzehnten Einzug in die wissenschaftliche Forschung und in die Praxis moderner Psychologie gefunden hat.

Bis heute konzentrieren sich viele Berater*innen und Coaches bei der Betreuung Hilfesuchender hauptsächlich auf die Bekämpfung von Pathologien statt die Potentialentfaltung ihrer Klient*innen.

Als Masterstudentin oder Masterstudent des Studiengangs Positive Psychologie und Coaching an der DHGS bist du in der einzigartigen Position, ein relativ neues und sich im Aufbruch befindendes Feld der psychologischen Arbeit zu beschreiten.

Als Pionier*in im Feld wirst du maßgeblich daran beteiligt sein, einen ganzheitlicheren Begleitansatz in der Arbeit mit Menschen zu etablieren, der nicht an den Defiziten, sondern den Stärken, Talenten und Potenzialen von Menschen orientiert ist.

Mit diesem vielseitigen Befähigungsprofil bist du ein*e attraktive*r Mitarbeiter*in für diverse Institutionen, wie private Wirtschaftsunternehmen oder öffentliche Einrichtungen und schaffst einen gesamtgesellschaftlichen Mehrwert.

Du profitierst zudem direkt von unserer engen Partnerschaft mit der Deutschen Gesellschaft für Positive Psychologie. Namhafte Pioniere des Feldes wie Prof. Dr. Dieter Frey und Prof. Dr. Judith Mangelsdorf werden dich als Dozierende an ihrer Expertise teilhaben lassen.

Der semi-virtuelle Mix aus Präsenz- und virtuellem Studium erlaubt zudem ein flexibles Lernen neben dem Beruf.

Was ist Positive Psychologie & Life Coaching?
Der Masterstudiengang Positive Psychologie und Coaching umfasst in einem interdisziplinären Ansatz sowohl die Lehre wissenschaftlich fundierter Beratungspraktiken sowie die akademischen Grundlagen zur Arbeit und Forschung im Feld der Positive Psychologie.

Das Konzept der Positiven Psychologie wurde erstmals 1954 von Abraham Maslow als Ergänzung der traditionellen Herangehensweise skizziert. Der Fokus der Psychologie lag damals praktisch ausschließlich auf dem Aufdecken und der Bekämpfung von Pathologien und Defiziten der Klient*innen.

Stark vereinnahmt von Freuds psychoanalytischem Ansatz ging es zu dieser Zeit darum, Verletzungen und Fehlentwicklungen aus dem Kindesalter aufzudecken und zu bekämpfen. Maslows Ansicht nach hatte dieses Verfahren zwar seine Berechtigung und Wirksamkeit, war aber weder holistisch noch nachhaltig genug.

Zwar war die traditionelle Psychotherapie und Psychiatrie dazu in der Lage, akute Krisen zu bekämpfen und einen Remissionszustand herzustellen, jedoch chronifizierten die meisten Krankheitsverläufe auf lange Sicht und entwickelten sich zu lebenslangen Leidensgeschichten mit periodisch eintretenden Krisen.

Der Ansatz der positiven Psychologie ist es, diesen Kreis zu durchbrechen, in dem sie den Menschen aus seinen positiven Charakteristika, wie Stärken, Werten und dem Lebenssinn heraus begreift und diese nutzbar macht für persönliche Entwicklung.

Anstatt reaktionär auf den Ausbruch von Krise und Krankheit zu antworten und Trigger durch Vermeidungsstrategien zu umgehen, erlaubt die Positive Psychologie dem Menschen ein besseres Verständnis seiner Potenziale und Fähigkeiten zu erlangen.

Dies ermöglicht dem einzelnen Stresssituationen robuster und vorausschauender gegenüber zu treten und die Verwirklichung der eigenen Ziele nicht aus dem Auge zu verlieren. Der Fokus liegt hier auf der Förderung von individuellen und kollektiven Tugenden, wie beispielsweise Mut, Mäßigung, Transzendenz und Wissen.

Diese Verfahren finden nicht nur im psychiatrischen Bereich Anwendung, sondern sind auch enorm förderlich beim Coaching mit Fokus auf Team stärkenden Maßnahmen in Unternehmen.

Studieninhalte im Master Positive Psychologie & Coaching
Die Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport legt einen starken Fokus auf die Verschränkung von berufsrelevanten Schlüsselqualifikationen mit einem wissenschaftlich fundierten Verständnis der zugrunde liegenden Theorie. Themenübergreifend wird dabei nicht nur das Feld Positive Psychologie gelehrt, sondern durch eine umfassende Einführung in die Coachingarbeit auch konkrete Formen der praktischen Anwendung wie z.B. der Flow Theorie vermittelt.

Die staatlich akkreditierten Pflicht- und Wahlmodule des Studiengangs umfassen insgesamt 90 Credit Points. Diese Module bieten dir theoretisches und praktisches Wissen, das es dir erlaubt, als Vorreiter in einem neuen Psychologiefeld mit enormen Entwicklungschancen tätig zu werden.

In Modulen wie „Positive Business“ und „Angewandte Forschungsmethoden“ erhältst du als Studierende*r zentrale Skills, um deinen Karrierevorsprung in Unternehmen und der Forschung auszubauen.

Dies erlaubt es dir, einen wichtigen und stark nachgefragten Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Ebenso wirst du dazu ermächtigt, dir die Grundpfeiler für eine berufliche Neuorientierung zu legen, um so als hochqualifizierte*r Quereinsteiger*in ein neues Berufsfeld zu erschließen.
Berufsaussichten
Laut einer Studie im International Journal of Medical Research & Health Sciences aus dem Jahre 2020 hat die Corona-Krise den erlebten Stress in der Gesellschaft deutlich erhöht und damit zu einer deutlich stärkeren Verbreitung psychischer Erkrankungen beigetragen. Doch ist dies kein wirklich neuer, sondern lediglich ein verstärkter Trend.

Die Zunahme psychischer Krankheitsbilder in der Gesellschaft vollzog sich in den letzten Jahren rasant und schaffte eine ebenso rapide ansteigende Nachfrage nach Unterstützung durch psychologisch geschulte Fachkräfte.

Entsprechend gibt es für psychologisch geschulte Beraterinnen und Berater ein weites und auch herausforderndes Arbeitsfeld: Laut einem Mikrozensus von 2015 ist die Arbeitslosigkeit unter Absolventinnen und Absolventen psychologischer Studiengänge besonders gering und der Anteil, der im studierten Berufsfeld Arbeitenden besonders hoch.

Als Absolventin und Absolvent des Studiums Positive Psychologie & Coaching steht dir also eine Vielzahl an Optionen offen – du erlangst ein Kompetenzprofil, das im Arbeitsmarkt gesucht und geschätzt wird. Ebenso bietet dir der Studienmodus die Möglichkeit, dein Arbeitsprofil zu erweitern, um so eine leitende Position auszufüllen oder dich selbständig zu machen.

So bestreiten unsere Absolventinnen und Absolventen erfolgreich Aufgaben in unterschiedlichsten Gebieten: Von der Unternehmensberatung, über Karrieren in der Forschung bis hin zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Auf der Consulting-Ebene kann die Methodik der Positiven Psychologie beispielsweise dazu verwendet werden, die Organisationen vermehrt an den Stärken und Bedürfnissen ihrer Mitarbeitenden auszurichten. Dadurch entsteht nicht nur eine stärkere Bindung, sondern auch ein positiveres und sogar effektiveres Arbeitsumfeld. Und nicht zuletzt profitieren davon alle Mitglieder der Gesellschaft.

Weitere Informationen zum Studiengang

Studiengangsdetails:
  • Studienrichtung:
    Psychologie Psychologie
  • Studiengebühren:
    675,-- € pro Monat
  • Voraussetzung:
    Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn:
    Wintersemester
  • Studiumstyp:
    Virtuelles Studium Am Standort
  • Regelstudienzeit:
    3 Semester
  • Studienabschluss:
    Master of Arts (M.A.)
  • Immatrikulationsfrist:
    offen
  • Referenz-Nr (in der Bewerbung bitte angeben):
    AUBI-17237
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
Herr Michael Fleddermann
Herr Michael Fleddermann
Studierendenkanzlei Ismaning