Beuth Hochschule für Technik Berlin

Medizinische Informatik - Master of Science (M.Sc.) - Fernstudiengang

13353 Berlin
2021
Studium

Als medizinische Informatik wird ein interdisziplinäres Fachgebiet bezeichnet, bei dem Methoden und Werkzeuge der Informatik für die Informationsverarbeitung in der Medizin eingesetzt werden. Einen guten Überblick über das Fach sowie über Anwendungsbereiche und Berufschancen gibt der Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V. sowie das Stellenportal der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie GMDS e.V..

Ziel des an der Beuth Hochschule für Technik Berlin angebotenen Master-Fernstudiengangs ist es, Mediziner/n/innen und anderen medizinisch Vorgebildeten Kenntnisse zu vermitteln, die für die Informationsverarbeitung im Gesundheitswesen notwendig sind. Informatiker/-innen haben die Möglichkeit, medizinische Kenntnisse zu erwerben und auf diese Weise einen Einstieg in die medizinische Informatik zu finden.

Die Chancen am Arbeitsmarkt sind ausgezeichnet: Die IT-Abteilungen in den Einrichtungen des Gesundheitswesens und die Software-Hersteller der Gesundheitswirtschaft können in Deutschland den Bedarf an qualifizierten Fachkräften der Medizinischen Informatik nicht mehr decken. Daher haben sich alle im Gesundheitswesen aktiven und relevanten IT-Verbände zur „Initiative für qualifizierten IT-Nachwuchs in der Gesundheitswirtschaft", kurz INIT-G, zusammengeschlossen, u.a. mit dem Ziel, die Perspektiven, die ein Studium der Medizinischen Informatik eröffnet, bekannter zu machen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Medizinische Informatik in den kommenden 4 Jahren mit einem Fördervolumen von 150 Mio. € 

Inhaltliche Schwerpunkte sind klassische Fächer der Informatik und Mathematik:

  • Programmieren
  • Einführung in die Informatik
  • Datenbanken
  • Statistik/Biometrie

Sie bilden eine solide fachliche Grundlage für die darauf aufbauenden anwendungsbezogenen Fächer:

  • Bildverarbeitung
  • Biosignalverarbeitung
  • Medizinische Dokumentation
  • Informations- und Kommunikationssysteme
  • Gesundheitsökonomie.

Bereits im Rahmen der Projektarbeit erstellen die Studierenden eine komplexe Web-Applikation mit eingebundenen Graphiken, Videos und selbst erstellten Animationen.

Je nach Interessenschwerpunkt können im vierten Studienplansemester einzelne Bereiche vertieft werden, z.B. die Verfahren der Medizintechnik/Telemedizin oder der angewandten medizinischen Biometrie und Epidemiologie.

Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus dem Bereich der Informatik oder der angewandten Mathematik belegen Äquivalenzmodule mit medizinischem Inhalt wie Anatomie und Physiologie, EDV-Systeme in der klinischen Forschung, Patphysiologie und Pharmakologie und Klinisches Datenmanagement.

Der Einsatz von Hochschullehrern und praktisch tätigen Dozenten sorgt für eine enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis. Gastvorträge zu aktuellen Themen geben einen guten Einblick in die vielfältigen Tätigkeitsbereiche der Medizininformatik.

Des Weiteren haben wir gute Kontakte zum Deutschen Herzzentrum Berlin sowie zu den Helios Kliniken in der Region Nordost. So können insbesondere Themen für Masterarbeiten auf unterschiedlichen Gebieten zur Verfügung gestellt werden.

Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 5 Semester
  • Studienabschluss: Master of Science
  • Referenz-Nr: AUBI-5100 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
13353 Berlin
Universitäten, Schulen und Hochschulen 77 Angebote am Standort

Zentrale Studienberatung

+49 (0) 30 4504-2020
E-Mail anzeigen