Zerstörungsfreie Prüfung - berufsbegleitend


Abschluss
Master of Science
Studium in Deutschland
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Büro und Verwaltung
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte


Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Zerstörungsfreie Prüfung erwerben die Studierenden die Fähigkeit, die Wettbewerbskraft von Unternehmen zu stärken, beispielsweise wenn es um die Qualität von Produkten zu wettbewerbsfähigen Preisen geht. Des Weiteren spielt die Sicherheit von Produktionsprozessen eine zentrale Rolle. Die Studierenden setzen sich umfassend mit diesem Thema auseinander. Auch die Möglichkeiten zur Schonung von Ressourcen stellen einen zentralen Inhalt im Studium dar.  

Inhalte:

  • Werkstoffwissenschaft
  • Elektromagnetische Verfahren
  • Akustische Verfahren
  • Thermographische Verfahren
  • Strahlenphysikalische Verfahren


Perspektiven


Die Absolventinnen und Absolventen können nach erfolgreichem Abschluss des Studiums als Prüfer von beispielsweise Windkraftanlagen oder Flugzeugen arbeiten. Außerdem können sie eine Tätigkeit in der Automobilindustrie, der Chemie- oder der Kraftwerkstechnik aufnehmen.


Wirtschaftlich Denken und Handeln
33%
Fremdsprachen anwenden
17%
Natur erforschen
92%
Lehren und Erziehen
8%
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
17%
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
67%
Recht anwenden und vertreten
42%
Heilen und vorbeugen
17%

Techniker Krankenkasse