Tourismusmanagement

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Freizeit und Tourismus
Büro und Verwaltung
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Tourismus wächst ständig, und das weltweit. Schon einer von 12 Beschäftigten ist direkt oder indirekt mit diesem Sektor verbunden. Die Studierenden des Bachelorstudiengangs Tourismusmanagement erwerben im Laufe des Studiums alle notwendigen Kenntnisse, um mit dem Tourismus verbundene Dienstleistungen zu entwickeln und zu vermarkten. So erweitern sie zum Beispiel auch die Produktpalette von Erholungs-, Tagungs- und Freizeiteinrichtungen.

Zu Beginn des Studiums werden ihnen wirtschaftliche, tourismusspezifische sowie sozialwissenschaftliche Grundlagenkenntnisse vermittelt. Im weiteren Verlauf des Studiums beschäftigen sie sich mit Fächern wie Internationales Management, Destinationsmanagement, Reiseverkehrsrecht und Tourismusökonomie. Die Internationalität ist wichtiger Bestandteil vieler Lehrveranstaltungen. Aus diesem Grund erweitern die Studierenden ihre Sprachkenntnisse und erwerben Wissen im Bereich des internationalen Wirtschaftsrechts und der internationalen Wirtschaftsbeziehungen.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Tourismuslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Mikroökonomie
  • Makroökonomie
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Wirtschaftsmathematik
  • Statistik
  • Fremdsprache
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Bilanzierung
  • Investition
  • Finanzierung 
  • Steuern
  • Controlling
  • Kommunikation
  • Rhetorik
  • Psychologie
  • Marketing
  • Marktforschung 
  • Internationales Tourismusmanagement
  • Angewandte Wirtschaftsinformatik
  • Personalmanagement 
  • Kommunikationsmanagement
  • Operations Management
  • Informationsmanagement
  • Destinationsmanagement
  • Reiseveranstaltermanagement
  • Hotelmanagement
  • Destinationsmanagement
  • Interkulturelles Management
  • Organisationsentwicklung
  • Kulturwissenschaften
  • Business Ethics
  • Auslandskunde
  • Besondere Kulturwissenschaften
  • Wirtschaftsrecht
  • Rechnungswesen
  • Software- Anwendungen
  • International Economics
  • Tourismusrecht
  • Internationale Marketing Strategie

Perspektiven

Die Absolventen des Bachelorstudiengangs Tourismusmanagement können nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums Aufgaben in den verschiedenen Institutionen der Tourismuswirtschaft wahrnehmen. Das Berufsfeld ist äußerst facettenreich und ist nicht auf das Inland beschränkt. Auch Tätigkeiten im Ausland oder selbstständige Tätigkeiten sind möglich. Zudem haben sie die Möglichkeit ihre Kenntnisse durch einen weiterführenden Masterstudiengang zu vertiefen und zu erweitern.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Reiseveranstalter
  • Reisebüros
  • Regionale Tourismusorganisationen
  • Hotellerie 
  • Verkehrsträger wie Bahnen, Reedereien und Fluggesellschaften 
  • Tourismusverbände
  • Marketing 

Besonderheiten

Im Studiengang ist ein Auslandsaufenthalt vorgesehen. Die Studieninhalte werden zum Teil in Englischer Sprache vermittelt, gute Englischkenntnisse sind daher Zugangsvoraussetzung.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben