Theater- und Veranstaltungstechnik

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Kultur und Geist
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Aufgrund anwachsender internationaler Konkurrenz, sich stetig veränderten Publikumsanforderungen und den sich wandelnden künstlerischen Maßstäben wurde der Studiengang Theatertechnik konzipiert. Die Studierenden erwerben die Kompetenz, Veranstaltungen künstlerisch-technisch zu konzipieren und durchzuführen. Des Weiteren beschäftigen sie sich schwerpunktmäßig mit den Themen Theater, Wirtschaftswissenschaften und Maschinenbau.

Inhalte:

  • Szenographie
  • Theatergeschichte
  • Bühnentechnische Anlagen
  • Tontechnik
  • Lichttechnik und Lichtgestaltung
  • Kommunikationstechnik
  • Bühnenbetrieb und Dekorationsbau
  • Mechanik
  • Maschinenelemente und Konstruktion
  • Fertigungsverfahren
  • Elektrotechnik
  • Elektrische Antriebe
  • Antriebssteuerung
  • Hydraulik und Pneumatik
  • Werkstoffkunde
  • Betriebs- und Personalführung
  • Arbeitsschutz und Arbeitsverträge
  • Baurecht und Versammlungsstättenverordnung
  • Allgemeinwissenschaftliche Ergänzungen

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen können nach erfolgreichem Abschluss u.a. in folgenden Bereichen eine Tätigkeit übernehmen:

  • Öffentliche und private Theaterbetriebe
  • Planungsbüros für Theaterbau und -technik
  • Fachindustrie der Theatertechnik
  • Staatliche und kommunale Bau- und Kulturverwaltungen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben