Technische Orthopädie

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Durch die vielen technischen Neuerungen im Bereich der Orthopädie ergeben sich neuartige Beschäftigungsfelder, die neben dem normalen fachlichen Wissen auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse erfordern. Der Bachelorstudiengang Technische Orthopädie bereitet die Studierenden genau auf diese Beschäftigungsfelder vor. Sie beschäftigen sich während des Studiums unter anderem mit der Entwicklung von Prothesen und der Optimierung der Konstruktion und der Werkstoffe. Der Studiengang kombiniert ingenieurwissenschaftliches mit medizinischem Fachwissen.

Inhalte:

  • Mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen
  • Orthopädische Pathologie
  • Technische Biomechanik
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Technisches Englisch, Chemie
  • Betriebswirtschaftslehre 
  • Projektmanagement
  • Human Ressourcen-Management
  • Internationales Management
  • Marketing und Logistik

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Technische Orthopädie können entweder direkt in den Beruf einsteigen oder aber mit einem weiterführenden Masterstudiengang ihre Kenntnisse und Tätigkeitsfelder erweitern und vertiefen. Sie haben nach dem Studium Zugang zu einem interessanten Beschäftigungsfeld, das durch ständige technische Innovationen geprägt ist. Das macht die Aufgaben sehr abwechslungsreich und dynamisch. Durch die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse können die Studierenden auch Projektleitungsaufgaben übernehnmen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Selbstständigkeit
  • Berufsverbände
  • Orthopädischen Betriebe
  • Einkaufsgenossenschaften
  • Verbände
  • Normungsarbeit
  • Ausbildung
  • Öffentlicher Dienst
  • Fachberatung für Kostenträger
  • Krankenkassen und Versorgungsträger im Bereich Leistungs- und Vertragsrecht
  • Medizinischer Dienst der Krankenkassen
  • Orthopädietechnische Industrie
  • Kliniken

Besonderheiten

Zugangsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem entsprechenden Fachgebiet.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben