Steuern und Rechnungslegung

Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
6 Trimester
 
Studienbereich
Finanzen, Controlling und Recht
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Im Masterstudiengang Steuern und Rechnungslegung werden die im Bachelorstudium erworbenen Inhalte vertieft und erweitert. Er legt seinen Schwerpunkt auf den Bereich Steuern und Rechnungswesen. Das Studium ist fachübergreifend ausgerichtet und vermittelt den Studierenden Kenntnisse der Wirtschaftswissenschaften, des Rechts und der Informationstechnologien. Neben dem normalen fachlichen Wissen erwerben die Studierenden auch wichtige Softskills wie Teamfähigkeit und Führungskompetenzen.

Inhalte:

  • Rechnungslegung
  • Handelsrechtlicher Jahresabschluss
  • Vertiefung Zivil-, Handels-, Insolvenz- und Europarecht
  • BWL
  • VWL 
  • Steuern 
  • Konzernabschluss
  • Internationale Rechnungslegung

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Steuern und Rechnungslegung können durch ihre breit gefächerte wirtschaftliche Ausbildung in fast allen kaufmännischen Bereichen tätig werden. Anders als die Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorstudiengangs sind sie zudem in der Lage, Führungspositionen, zum Beispiel in Kanzleien, zu übernehmen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Steuerberatungskanzleien oder -gesellschaften
  • Wirtschaftsprüfungskanzleien oder -gesellschaften
  • Unternehmensberater, Consulting-Unternehmen
  • Verbände
  • Größere Industriefirmen
  • Rechtsanwaltskanzleien mit steuer- und wirtschaftsrechtlichen Schwerpunkten

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben