Sprache in Europa/ Language in Europe

Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Sprachen
Kultur und Geist
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Sprache in Europa/ Language in Europe beschäftigt sich mit der Bedingtheit von Völkerverständigung und der sozialen Integration durch sprachliche Faktoren. Sprache ermöglicht Interaktion, hilft aber auch bei der Bildung einer Identität. Die Studierenden beschäftigen sich während des Programms mit Fragen des Sprachkontakts, der Sprachverschiedenheit, der sprachlichen Integration und der damit verbundenen Probleme. Auch die Migrationsforschung spielt im Studium eine Rolle.

Inhalte:

  • Sprachwissenschaften
  • Kulturwissenschaften 
  • Migration und Migrantensprachen

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Sprache in Europa/ Language in Europe sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms vor allem für Arbeitsfelder in der universitären und außeruniversitären Forschung qualifiziert, aber auch andere Arbeitsfelder sind denkbar. Neben dem direkten Einstieg in den Beruf können sie auch ein weiterführenden Promotionsstudium aufnehmen und sich so noch weiter qualifizieren.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Bildung (insbesondere Erwachsenenbildung)
  • Kommunikation
  • Übersetzung
  • Redaktion
  • Recherche und Dokumentation
  • Verwaltung und Politik 
  • Kunst und Kultu
  • Entwicklung und Durchführung von Integrationsprogrammen

Besonderheiten

Die Studieninhalte werden zum Teil in englischer Sprache vermittelt. Englischkenntnisse sowie Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache müssen zum Beginn des Studiums nachgewiesen werden.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben