Sport und angewandte Trainingswissenschaft

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Sport
 
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Durch die zunehmenden Anforderungen an den Einzelnen bekommt auch der Sport einen höheren Stellenwert, ob zum Freizeitausgleich, als Leistungssport oder zur Gesundheitsförderung. Der Bachelorstudiengang Sport und angewandte Trainingswissenschaft richtet sich an Sportinteressierte, die eine Laufbahn in Sportvereinen oder –verbänden sowie in kommerziellen Sport- und Freizeiteinrichtungen anstreben. Neben der Vermittlung der fachlichen Kenntnisse wird auch großer Wert auf den Erwerb praktischer Kompetenzen gelegt. Daher wird beispielsweise auch der Erwerb von Trainierlizenzen unterstützt.

Inhalte:

  • Methoden und Arbeitsformen der Sportwissenschaften 
  • Angewandte Statistik 
  • Vermittlungsmethoden im Sport 
  • Theorie und Praxis verschie-dener Sportarten 
  • Sportmedizin
  • Sportpädagogik und -didaktik 
  • Trainingslehre 
  • Schlüsselqualifikationen 
  • Bewegungslehre 
  • Sportpsychologie 
  • Sportmanagement 
  • Veranstaltungsmanagement

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Sport und angewandte Trainingswissenschaft können nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms insbesondere im Bereich des Breiten- und des Leistungssports tätig werden. So können sie beispielweise als Trainer und Fitnesscoach arbeiten, Sportveranstaltungen organisieren und Managementaufgaben im Sport übernehmen. Zudem sind sie zur Aufnahme eines weiterführenden Masterstudiengangs qualifiziert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Sportvereine
  • kommerzielle Sport- und Freizeiteinrichtungen (z.B. Sportstudios) ► Verbände im Sportbereich 

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben