Sichere Informationssysteme

Abschluss
Master of Science in Engineering
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Schutz und Sicherheit
IT und EDV
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Dadurch, dass Information, Kommunikation und Wissen immer stärker vernetzt werden entstehen auch ganz neue Gefahren. Daher gibt es einen hohen Bedarf an Fachkräften, die sich um die Sicherheit der Daten kümmern. Der Masterstudiengang Sichere Informationssysteme vertieft und erweitert die im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und ermöglicht es den Studierenden, sich in einem für sie interessanten und beruflich relevanten Bereich zu spezialisieren.

Inhalte:

  • Digitale Identitäten 
  • Ethik-Teamführung-Kommunikation
  • Informationsmanagement
  • Netzwerke und Netzwerksicherheit
  • Recht und Datenschutz
  • Secure Software Engineering
  • Aktuelle Sicherheitsthemen

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Sichere Informationssysteme haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms gute Beschäftigungsschancen, da der Bedarf an IT-Sicherheitsexpertinnen und -experten sehr groß ist. Ihre Aufgaben sind zum Beispiel die Absicherung von Firmennetzwerken, die Erkennung und Abwehr von Cyberspace-Attacken oder im Aufbau eines abgesicherten Umfelds zur reibungslosen Kommunikation. Anders als die Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorstudiums sind sie für Führungs- und Leitungsaufgaben qualifiziert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • e-Commerce-Betreiber
  • Banken
  • Internet Service Provider
  • Sicherheitsbehörden
  • Verlage, Bildagenturen
  • Sachverständigenwesen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben