Rohstoffingenieurwesen/ Mineral Resources Engineering

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Technik
Naturwissenschaft und Forschung
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Rohstoffingenieurwesen/ Mineral Resources Engineering vermittelt den Studierenden fachübergreifende Kenntnisse aus dem technischen und dem naturwissenschaftlichen Bereich, es werden jedoch auch andere Fachbereiche angeschnitten. So erwerben sie beispielsweise auch Kenntnisse in technischem Englisch, im Lagerstättenmanagement, im Berg- und Umweltrecht oder im Gesundheitsschutz. Neben den theoretischen Kenntnissen setzen sie sich auch mit den praktischen Techniken zur Gewinnung von Bodenschätzen auseinander.

Mögliche Vertiefungsrichtungen:

  • Markscheidewesen
  • Rohstoffgewinnung
  • Rohstoffaufbereitung
  • Energieressourcen

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Rohstoffingenieurwesen/ Mineral Resources Engineering haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms alle notwendigen Kenntnisse, um Rohstoffe zu finden, zu gewinnen und auch im die Gewinnung nach wirtschaftlichen und rechtlichen Kriterien einzuschätzen. Zudem kennen sie sich mit der Aufbereitung der Rohstoffe aus und beherrschen die Techniken zur Wiederherstellung einer intakten Umwelt nach dem Abbau der Bodenschätze. Neben dem direkten Einstieg in den Beruf haben sie auch die Möglichkeit, einen weiterführenden Masterstudiengang anzuschließen und ihre Kenntnisse und Fähigkeiten so zu erweitern.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Betriebe der Gewinnungs- oder Sprengstofftechnik 
  • Energieversorger

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben