Studium Rohstoff-Geowissenschaften

Hier findest du Studienplätze und Informationen über die Inhalte und Perspektiven im Studiengang Rohstoff-Geowissenschaften

Abschluss

Bachelor of Science

Regelstudien­zeit

6 Semester

Studien­bereich

Naturwissenschaft und Forschung
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere

Empfohlener Schul­abschluss

Allgemeine Hochschulreife

Länder

Studieninhalte

Eine große Herausforderung stellt gegenwärtig und auch in Zukunft die Versorgung mit Rohstoffen dar. Den Studierenden des Bachelorstudiengangs Rohstoff-Geowissenschaften wird umfangreiches Wissen über die wichtigsten Bereiche des Rohstoffsektors vermittelt. Sie befassen sich intensiv mit naturwissenschaftlichen Fächern wie Mathematik, Physik und Chemie und erwerben darüber hinaus Kenntnisse auf dem Gebiet der Ingenieur- und Geowissenschaften. Die Studierenden setzen sich intensiv mit Rohstoffgruppen wie Erze, Grundwasser Erdgas und Erdöl auseinander.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Mathematik
  • Physik
  • Geophysik
  • Geochemie
  • Chemie
  • Fernerkundung
  • Geowissenschaften
  • Rohstoffkunde
  • Rohstoffaufbereitung
  • Krustenstrukturen
  • Erdgeschichte
  • Paläontologie
  • Erdöl
  • Erdgas
  • Hydrogeologie
  • Mineralische Lagerstätten
  • Geländeausbildung

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen können nach erfolgreichem Abschluss des Studiums eine Tätigkeit in unterschiedlichen Bereichen des Rohstoffsektors aufnehmen, beispielsweise in der Aufsuchung und Gewinnung von Rohstoffen oder in der Qualitätssicherung im Gelände und im Labor. Des Weiteren können sie auch bei Behörden oder in Forschungsinstitutionen eine Tätigkeit aufnehmen.

Anforderungen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen