Physikingenieurwesen

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Technik
Naturwissenschaft und Forschung
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Physikingenieurwesen vereint angewandte und technische Physik mit Elektrotechnik, Elektronik, Informatik und technischem Management. Die Studierenden erlangen Grundlagenkenntnisse in Fächern wie Chemie, Mathematik, Werkstoffkunde sowie elektronische Datenverarbeitung. Im Vertiefungsstudium beschäftigen sie sich mit Konstruktions-, Halbleiter- und Messtechniken sowie optischen Technologien. Die Studierenden lernen, Sensoren entsprechend der Kundenwünsche zu verschalten, mit Alarmausgängen zu versehen und die Schwellwerte zu programmieren.

Je nach Hochschule können die Studierenden verschiedene Studienschwerpunkte wählen, zum Beispiel:

  • Oberflächentechnik
  • Robotik
  • Mess- und Regelungstechnik
  • Technische Fluidmechanik
Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):
  • Lineare Algebra
  • Statistik
  • Analysis
  • Informatik
  • Physik
  • Organische Chemie
  • Physikalische Chemie
  • Umweltchemie
  • Thermodynamik
  • Optik
  • Mechanik
  • Halbleiter-Bauelemente
  • Werkstofftechnik
  • Elektrotechnik
  • Lasertechnik
  • Informationstechnik
  • Werkstofftechnik
  • Konstruktionstechnik
  • Brennstoffzellentechnik
  • Batterietechnik
  • Erneuerbare Energien
  • Betriebswirtschaft

Perspektiven

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums findet sich ein beruflicher Einsatz u.a. in

  • Industrieunternehmen,
  • kleineren Technologiefirmen,
  • Forschungseinrichtungen.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben