Physik - Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen

Abschluss
Master of Education
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Erziehung, Bildung und Theologie
Naturwissenschaft und Forschung
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

In der Physik werden die Eigenschaften der Materie, sowie die Wechselwirkungen untereinander durch mathematische Gesetze beschrieben. Die Forschung geschieht durch systematischer Experimente und Beobachtungen der Naturvorgänge. In diesem Physikstudiengang werden den Studierenden neben dem normalen fachlichen Wissen auch Kenntnisse über die Didaktik des Faches vermittelt, damit sie ihr erworbenes Wissen zielorientiert und verständlich weitergeben können. Im Masterstudiengang werden die im Bachelorstudiengang erworbenen Kenntnisse vertieft und erweitert. 

Inhalte:

  • Physik als Unterrichtsfach
  • Methoden
  • Physik im Alltag
  • Funktionale Nanosysteme 
  • Kern- und Teilchenphysik 
  • Materialphysik
  • Nichtlineare Physik
  • Photonik und Angewandte Wellenlehre
  • Physik dimensionsreduzierter Festkörper
  • Fachdidaktik

Perspektiven

Nach dem Abschluss des Masterstudiengangs sind die Absolventinnen und Absolventen für die Aufnahme des Referendariats und somit für die Lehrertätigkeit an weiterführenden Schulen qualifiziert. Natürlich können sie auch wie schon die Bachelorabsolventen eine Tätigkeit im außerschulischen Bildungsbereich aufnehmen. Je nach Schwerpunkt werden sie entweder an Haupt-, Gesamt- und Realschulen oder an Gymnasien und Gesamtschulen tätig.

Besonderheiten

Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil, da die Lehrmaterialien teilweise in englischer Sprache verfasst sind. Je nach Schwerpunkt können sich die Studieninhalte leicht unterscheiden.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben