Messe-, Kongress- und Eventmanagement

Abschluss
Betriebswirt/-in
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Büro und Verwaltung
Freizeit und Tourismus
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

  • Wirtschaft
    • Berufliche Orientierung
    • Rechnungswesen 
    • Beschaffungsprozesse 
    • Absatzprozesse
    • Marketing 
    • Personalmanagment 
    • Volkswirtschaftliche Fragestellungen
  • Recht für die Veranstaltungswirtschaft
  • Messe- und Kongressmanagement
  • Veranstaltungsmanagement und Inszenierung
  • Veranstaltungstechnik
  • Projektmanagement
  • Eventverkehr
    • 1. Fremdsprache Englisch
    • 2. Fremdsprache Spanisch/Französisch
  • Bürokommunikation und Standartsoftware
  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik 
  • Veranstaltungs-Mangement
  • Veranstaltungs-Controlling
  • Projekt-Management
  • Recht für die Veranstaltungswirtschaft
  • Presse- und Medienarbeit
    • 1. Fremdsprache Englisch
    • 2. Fremdsprache Französisch/Spanisch

Perspektiven

Durch die Ausbildung zum staatlich gepr. Betriebswirt für Messe-, Kongress- und Event-Management werden die Teilnehmer auf die Anforderungen in der Praxis umfassend vorbereitet und sind in der Lage, ihre Berufstätigkeit in Eventagenturen, Marketingabteilungen, bei Kongressausrichtern und -zentren, Messegesellschaften oder Dachorganisationen der Veranstaltungswirtschaft erfolgreich aufzunehmen. Konkrete Aufgabengebiete sind die Organisation und selbständige Durchführung von Messen und Ausstellungen, Produktpräsentationen, Durchführung von Events im Bereich Sport und Kultur.

Besonderheiten

Durch die international ausgerichtete Veranstaltungswirtschaft entsteht ein besonderer Bedarf an Nachwuchskräften, die neben einem soliden Fachwissen und Handwerkszeug in ihrem Spezialgebiet auch sprachlich und organisatorisch auf die Berufspraxis vorbereitet sind.

Die Ausbildung orientiert sich stark an der Praxis. In diesem Zusammenhang sind die Durchführung von Veranstaltungen, das dazugehörige Projektmanagement sowie die Einbeziehung klassischer und neuer Medien Bestandteile der Ausbildung.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben