Mental Health

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
2 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
Kultur und Geist
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

In der westlichen Welt gibt es eine immer größere Anzahl an Personen, die Hilfe bei Problemen der geistigen Gesundheit benötigen. Daher gibt es auch einen großen Bedarf an effektiven Behandlungsmethoden für diese geistigen Gesundheitsprobleme. Der Masterstudiengang Mental Health vermittelt den Studierenden alle notwendigen Kenntnisse, um Probleme der Gesundheitsversorgung bei solchen Problemen zu erkennen und zu managen. Die Vermittlung der Inhalte orientiert sich an der klinischen Praxis.

Inhalte:

  • Neuropsychologische Krankheiten
  • Klinische Anordnungen
  • Gehirn und Verhalten
  • Neuropsychologische Testverfahren
  • Psychotische Störungen
  • Persönlichkeitsstörungen

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Mental Health haben nach dem erfolgreichen Abschluss sowohl praktische Kenntnisse als auch einen breit gefächerten psychologischen Hintergrund. Dies erleichtert ihnen den Einstieg in den Beruf. Neben dem direkten beruflichen Einstieg sind sie auch zur Aufnahme eines Promotionsstudiengangs qualifiziert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Gesundheitsversorgung
  • Forschung 
  • Behandlung und Prävention
  • Planung und Politik

Besonderheiten

Die Studieninhalte werden in niederländischer Sprache vermittelt, allerdings sind die zugrunde liegenden Materialien fast alle in englischer Sprache verfasst, sodass zum erfolgreichen Abschluss des Programms sowohl gute Englischkenntnisse als auch gute Niederländischkenntnisse notwendig sind. Der Studiengang kann mit einer Verlängerung der Studienzeit um ein Jahr auch in Teilzeit studiert werden.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben