Medizininformatik

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
3 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
IT und EDV
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Durch die Entwicklung von neuen IT- Lösungen in der Medizintechnik kann man vielen Menschen das Leben retten, Behandlungszeiten verkürzen und die Behandlungen stark erleichtern. Alte Untersuchungsverfahren werden verbessert und vereinfacht oder ganz neue entwickelt. Der Masterstudiengang Medizininformatik vertieft und erweitert dazu die Inhalte aus dem Bachelorstudium.

Inhalte:

  • Mathematik
  • Soft- und Hardwaresysteme
  • Graphisch interaktive Systeme
  • Systementwicklung
  • Management 
  • Juristische Aspekte der Informatik 
  • Betriebswirtschaftliche und Allgemeine Grundlagen 
  • Klinische Studien
  • Electronic Health Record
  • Gesundheitslogistik

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengang Medizininformatik weisen nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums zusätzlich zu den fachlichen Kompetenzen im technischen und medizinischen Bereich auch gute Organisationsfähigkeiten und Kenntnisse in den relevanten juristischen Randgebieten auf. Dies macht sie zu geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern für viele verschiedene Tätigkeitsfelder im Rahmen der Gesundheitsversorgung. Sie befinden sich dabei an der Schnittstelle zwischen Informationstechnik und Medizin.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Hersteller-, Dienstleistungs- und Verwaltungsunternehmen im Gesundheitsbereich
  • Product & technology support
  • Verkauf und Verkaufsunterstützung
  • Systemberatung
  • Einkauf von medizinischen Informationstechnologien
  • Betrieb der Systeme
  • Servisierung der Systeme auf Anbieter- und Anwenderseite
  • Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement
  • Prüf- und Sicherheitstechnik

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben