Medienwirtschaft

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Büro und Verwaltung
Medien und Gestaltung
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Die Medienbranche entwickelt sich durch die Einführung neuer Technologien und die Erschließung neuer Geschäftsbereiche ständig weiter. Der Bachelorstudiengang Medienwirtschaft bereitet die Studentinnen und Studenten gezielt auf die Anforderungen der Medienindustrie vor und ist praxisorientiert ausgerichtet. Die Studierenden erwerben fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und eine umfassende Medienkompetenz, vor allem in den Bereichen Kreation, Produktion und Steuerung. Die Studierenden bearbeiten schon früh eigene Medienprojekte, bei denen sie selbst die Verantwortung tragen, um sie so früh wie möglich auf ein eigenverantwortliches Arbeiten vorzubereiten.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Grundlagen der EDV
  • Volkswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensführung
  • Personalwirtschaft
  • Marketing
  • Marketingforschung
  • Vertrieb
  • Rechnungswesen
  • Finanzierung
  • Mathematik
  • Controlling
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Wirtschaftsinformatik
  • Media Management
  • Medientheorie
  • Medienökonomie
  • Medienwirtschaft
  • Medienkonzeption und -gestaltung
  • Medienproduktion
  • Medienmanagement
  • Medienforschung
  • Medienrecht
  • Kundenbeziehungsmanagement
  • Statistik für Medienwirte
  • Unternehmenskommunikation
  • Unternehmensstrategie
  • Projektmanagement
  • Marketing Management
  • Selbstmanagement und -marketing
  • Teammanagement
  • Communication Management
  • Wirtschaftsenglisch
  • Recht
  • Präsentation
  • Moderation
  • Medienpsychologie 
  • Wirtschaftspsychologie

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengans Medienwirtschaft haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums Zugang zu einem breit gefächerten Aufgabenfeld. Sie kümmern sich zum Beispiel um die Konzeption, die Strategie und um die Umsetzung von Medienproduktionen. Die Aufgaben gehen daher von der Planung über die Organisation bis hin zur Realisation von Medienprojekten. Die Studierenden kombinieren wirtschaftswissenschaftliches Know-how mit einer umfassenden Medienkompetenz und sind so attraktive Bewerber für verschiedenste Unternehmen der Medienbranche und auch darüber hinaus. Sie sind die Schnittstelle zwischen Kreativen und Auftraggebern oder Marketingabteilungen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Unternehmen mit direktem Medienbezug
  • Marketingabteilungen 
  • Mediendienstleister
  • Medienberatung
  • Mediaplanung
  • Programmgestaltung
  • Marketing
  • Kommunikation 
  • Controlling 
  • TV- und Radiosender
  • Produktionshäuser
  • Verlage
  • Agenturen für Werbung, PR oder Multimedia
  • Telekommunikationsanbieter

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben