Medienpsychologie

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Medien und Gestaltung
Kultur und Geist
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Im Masterstudiengang Medienpsychologie werden die Inhalte aus dem Bachelorstudium vertieft und erweitert. Die Studierenden setzen sich im Laufe des Programms beispielsweise mit der Frage auseinander, welche Formate und Inhalte sich auf dem Medienmarkt vermarkten lassen. Dazu verbinden sie Kenntnisse und Kompetenzen aus den Bereichen Medienwirtschaft und Psychologie. Das Studium wird in Teilzeit angeboten, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben, parallel zum Beruf einen weiteren Hochschulabschluss zu erwerben.

Inhalte:

  • Medienökonomie
  • Medienmanagement
  • Medienethik
  • Allgemeine und differenzielle Psychologie
  • Pädagogische und Entwicklungspsychologie
  • Sozialpsychologie
  • Kulturpsychologie
  • Medienpsychologie
  • Psychologische Kennzeichen der Medien und ihre Formate
  • Wirkungsformen der Medien zwischen Unterrichten, Unterhalten und Beeinflussen
  • Kulturelle Einbettung und Wirkungen der Medien
  • Beratung und Beratungsformen von Medienschaffenden
  • Strategische Planung von Medienkampagnen und -auftritten
  • Quantitative und qualitative Methoden

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Medienpsychologie haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms gute Beschäftigungschancen, da ein großer Stellenzuwachs in den Branchen Film, TV, Radio und Telekommunikation zu verzeichnen ist. Neben dem direkten Einstieg in den Beruf haben sie aber auch die Möglichkeit, einen Promotionsstudiengang anzuschließen. Zudem können sie auch in Forschung und Lehre tätig werden.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • TV- und Radiosender
  • Kommunikations- und Internetprovider
  • Film- und TV-Produktion
  • Verlage
  • Werbetreibende
  • Web-Design, Content-Entwicklung
  • Game-Entwicklung und -Produktion
  • Herstellen von Unterhaltungs- und Kommunikationstechnologie
  • Werbeagenturen
  • Mediaagenturen
  • Entwicklung von Lernmedien
  • Theater
  • Schauspielschulen

Besonderheiten

Das Studienprogramm wird in Teilzeit absolviert.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben