Medienkultur

Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Medien und Gestaltung
Kultur und Geist
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Im Masterstudiengang Medienkultur haben die Studierenden die Möglichkeit, ihre bereits im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse zu vertiefen und zu erweitern. Im Studium der Medienkultur geht es um den ästhetischen, gesellschaftlichen und technologischen Wandel als Kulturvorgang. Die Studierenden beschäftigen sich mit historischen und theoretischen Modellen die diesen Wandel beschreiben. Neben den normalen fachlichen Inhalten wird die Urteilskraft im Umgang mit den Medien geschult. Dazu setzen sich die Studierenden mit Medien und ihrer Gestaltung auseinander.Auch das Medienmanagement spielt im Studium eine Rolle.

Inhalte:

  • Medientheorie
  • Mediengeschichte
  • Medienphilosophie
  • Geschichte und Theorie Künstlicher Welten
  • Geschichte und Theorie der Kulturtechniken
  • Geschichte und Theorie der Bildmedie
  • Europäische Medienkultur
  • Mediensoziologie
  • Medienmanagement
  • Kunst-, Design- und Architekturwissenschaften

Perspektiven

Moderne Medien sind aus dem Alltag kaum noch wegzudenken und ständig werden neue Konzepte und Technologien entwickelt. Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Medienkultur haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums Zugang zu einem dynamischen Beschäftigungsfeld und schaffen es durch ihre Kenntnisse und Kompetenzen im Mediendschungel den Überblick zu behalten. Anders als die Bachelorabsolventen sind sie auch für Führungs- und Leitungsaufgaben qualifiziert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Programm- und Angebotsgestaltung in der Medienindustrie
  • Redaktion
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Beratung
  • Produktion und Administration von Kunst und Kultur
  • Bildung und Wissensvermittlung 
  • Museumsbereich und Ausstellungswesen
  • Forschung

Besonderheiten

Zur Aufnahme des Studienprogramms muss eine fachbezogene Eignungsprüfung absolviert werden.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben