Medien- und Wirtschaftspsychologie

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Medien und Gestaltung
Kultur und Geist
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Medien- und Wirtschaftspsychologie beschäftigt sich mit dem Erleben und Verhalten von Menschen im wirtschaftlichen Kontext, setzt sich aber auch mit Medientechnologien auseinander. Er vermittelt neben den Grundlagen in Psychologie auch spezialisierte Kenntnisse der Medien- und Wirtschaftspsychologie. Das Studium wird sowohl in Vollzeit als auch in einer dualen Variante angeboten. Die Vermittlung der Inhalte orientiert sich an der beruflichen Praxis.

Inhalte:

  • Medientechnologie
  • Sozialwissenschaften
  • Medien- & Kommunikationswissenschaft
  • Interkulturalität
  • Wirtschaftswissenschaft oder Politologie/Soziologie
  • Medien- oder Kommunikationswissenschaft
  • Englisch und Wirtschaftsenglisch
  • Vertiefung Englisch oder Grundlagen Spanisch
  • Grundlagen der Psychologie
  • Methodologie
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Grundlagen der Medienpsychologie
  • Werbung und Marketing
  • Psychologie der Printmedien
  • Psychologie der AV-Medien
  • Psychologie der Digital-Medien
  • Praxis der MedienpsychologiGrundlagen der Wirtschaftspsychologie
  • Personal- und Persönlichkeitspsychologie
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Markt- und Finanzpsychologie
  • Praxis der Wirtschaftspsychologie

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Medien- und Wirtschaftspsychologie sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms in der Lage, Arbeitsprozesse, beispielsweise in Medienunternehmen zu optimieren, Medienwirkungen zu analysieren und Potenziale zu erkennen und zu nutzen. Zudem können sie Personalentscheidungen unterstützen, Humanressourcen verwalten und Störungen in der betrieblichen Kooperation minimieren. Neben dem direkten Einstieg in den Beruf sind sie auch zur Aufnahme eines weiterführenden Masterstudiengangs qualifiziert.

Mögliche Tätigkeitsfelder finden sich vor allem in größeren Unternehmen der Medienbranche, aber auch in Wirtschaftsunternehmen anderer Branchen.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben