Mechatronik

Abschluss
Diplom-Ingenieur/in
Regelstudienzeit
8 Semester
 
Studienbereich
Mechatronik
 
Empfohlener Schulabschluss
Keine Angabe
 

Studieninhalte

Die Mechatronik ist ein fachübergreifendes Gebiet, das sich den Ingenieurwissenschaften zuordnen lässt. Die Mechatronik baut auf den Grundlagen des Maschinenbaus, der Elektronik und der Informationstechnik auf. Im Diplomstudiengang haben die Studierenden die Möglichkeit, einen persönlichen Schwerpunkt zu wählen und so die Studieninhalte an ihre Interessen und Berufswünsche anzupassen. Ebenso wie der Fachbereich an sich ist auch das Studium fachübergreifend ausgerichtet und vermittelt den Studierenden ein breites Wissen.

Inhalte allgemein:

  • Mathematik
  • Physik
  • Informatik
  • Elektrotechnik
  • Maschinentechnik
  • Business Management und Führung
Inhalte Studienschwerpunkt Allgemeine Mechatronik:
  • Informations- und Signalverarbeitung
  • Mechatronische Systeme und Modelle
  • Automatisierungssysteme
  • Sensorik
  • Aktorik
  • Konstruktionslehre
Inhalte Studienschwerpunkt Automation:
  • Digitale Signalverarbeitung
  • Mechatronische Systeme und Modelle
  • Automatisierungssysteme
  • Sensorik
  • Aktorik
  • Industrierobotertechnik
Inhalte Studienschwerpunkt Robotik:
  • Automatisierungssysteme
  • Sensorik für Robotik
  • Aktorik für Robotik
  • Industrierobotertechnik
  • Bewegungssteuerung und Regelung
  • Fortgeschrittene Robotersysteme und Robot Vision
Inhalte Studienschwerpunkt Schienenfahrzeuginstandhaltung:
  • Sensorik für Schienenfahrzeuginstandhaltung
  • Aktorik
  • Grundlagen der Automatisierungssysteme
  • Systeme und Modelle
  • Konstruktions- und Fertigungsverfahren
  • Schienenfahrzeugtechnik
  • Instandhaltung Schienenfahrzeuge
  • Elektrische Maschinen

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Diplomstudiengangs Mechatronik haben gute Karrierechancen in den verschiedenen Beschäftigungsfeldern, zu denen sie nach dem Abschluss des Studiums Zugang haben. Durch ihr breit gefächertes, facettenreiches Wissen können sie sich schnell in neue Fragestellungen und Probleme einarbeiten und sind so attraktive Bewerber für viele Unternehmen. Durch die stetigen technischen Innovationen ergibt sich ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Kraftfahrzeugtechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Flugsystemtechnik
  • Maschinenbau 
  • Forschung
  • Entwicklung 
  • Konstruktion 
  • wissenschaftliche Einrichtungen
  • Prüf- und Gutachterstellen
  • Ingenieurbüros
  • öffentlicher Dienst

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben