Lehramt an Sekundarschulen

Abschluss
Master of Education
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Erziehung, Bildung und Theologie
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der Beruf des Lehrers ist herausfordernd und komplex, da der Alltag in einer Schulklasse selten nach Plan verläuft. Die Schüler sind sozial, sprachlich und religiös unterschiedlich geprägt und schon in jungen Jahren einem enormen Leistungsdruck ausgesetzt. Im Masterstudiengang für das Lehramt an Sekundarschulen lernen die Studierenden, in zwei Fächern Unterricht in der Sekundarstufe I und in der Sekundarstufe II zu geben. Sie erwerben die Fähigkeit, Schulunterricht so zu gestalten, dass möglichst alle SchülerErfolg haben und die Schule mit guten beruflichen Perspektiven abschließen können. Die Studierenden setzen sich intensiv mit dem Schulsystem und den sich wandelnden Wissensbeständen auseinander.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Jugend in heterogenen Lebenslagen
  • Pädagogik
  • Bildung
  • Unterrichten
  • Erziehen
  • Unterrichtsentwicklung
  • Schulentwicklung

Perspektiven

Mit dem Studienabschluss Master of Education eröffnen sich den Absolventen verschiedene berufliche Perspektiven. Sie können 

  • sich für das Lehramt weiterqualifizieren oder 
  • direkt in den (außerschulischen) Arbeitsmarkt eintreten 
  • oder promovieren.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben