Lebensmitteltechnologie

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Lebensmittel
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Lebensmitteltechnologie vertieft und erweitert die Kenntnisse aus dem Bachelorstudium. Er ist fachübergreifend ausgerichtet und vermittelt den Studierenden breit gefächerte, aber auch tiefergehende Kenntisse. Mit der Wahl eines Schwerpunktes können sie die Studieninhalte an ihre Interessen anpassen. Mögliche Schwerpunkte können zum Beispiel Lebensmittelproduktmanagement, Lebensmittelherstellung oder Technologie von Non-Food Produkten sein.

Inhalte:

  • Instrumentelle Analytik
  • Qualitäts- und Projektmanagement
  • Vertiefungsmodule je nach Schwerpunkt
  • Wahlfächer

Perspektiven

Die Verarbeitung von Lebensmitteln hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Wurden sie früher noch von handwerklich ausgebildeten Spezialisten wie Bäckern, Schlachtern, Köchen und Brauern verarbeitet reicht dies heutzutage vor allem durch die industrielle Herstellung von Nahrung nicht mehr. Zudem sind neue Prozesse hinzugekommen, wie physikalischen, chemischen und mikrobiologischen Bearbeitungsprozesse. Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Lebensmitteltechnologie sind bestens mit diesen Verarbeitungsmethoden vertraut und können, anders als Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorstudiengangs, auch Führungs- und Leitungsaufgaben übernehmen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Betriebe der Lebensmittel- und Zulieferindustrie
  • Betriebe der Maschinen- und Apparatebauindustrie
  • wissenschaftliche Institute und Laboratorie
  • Beratungs- und Planungsbüros
  • Marketingorganisationen
  • Behörden, Verbände und Hochschulen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben