Studium Kunstgeschichte und Bildwissenschaften

Hier findest du Studienplätze und Informationen über die Inhalte und Perspektiven im Studiengang Kunstgeschichte und Bildwissenschaften

Abschluss

Bachelor of Arts

Regelstudien­zeit

6 Semester

Studien­bereich

Kultur und Geist
 

Empfohlener Schul­abschluss

Allgemeine Hochschulreife

Länder

Studieninhalte

Im Bachelorstudiengang Kunstgeschichte und Bildwissenschaften werden den Studierenden umfassende Kompetenzen zum Umgang mit Kunstwerken und nicht-künstlerischen Bildern vermittelt. Die Studierenden befassen sich mit der Geschichte des Films und der Fotografie sowie der Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Darüber hinaus erwerben sie vertiefte Kenntnisse in Fächern wie Medienkunst, Quellenkunde und Ikonographie, was die Deutung von alten Bildwerken bedeutet.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):
  • Einführung in die Kunstgeschichte und die Bildwissenschaften
  • Kultur und Medien
  • Epochen und Stile 
  • Mittelalter
  • Neuzeit
  • Moderne
  • Malerei
  • Entwicklungen der Kunst
  • Geschichte der Museologie
  • Geschichte der Fotografie und des Films
  • Medienkunst
  • Ikonographie
  • Ikonologie 
  • Quellenkunde
  • Methodenreflexion
  • Urbanistik

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Kunstgeschichte haben durch ihre breit gefächerten Kenntnisse vielfältige Berufsmöglichkeiten. Sie können entweder direkt in die berufliche Praxis einsteigen oder ihre Kenntnisse mit einem weiterführenden Masterstudiengang vertiefen , um ihre beruflichen Chancen auszubauen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:
  • Forschung
  • Lehre
  • Denkmalpflege
  • Kunsthistorische Forschungsinstitute
  • Museen
  • Ausstellungswesen
  • Kunsttourismus
  • Verlage
  • Kunstgalerien
  • Medienarchive
  • Journalismus

Anforderungen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen